Manager spendet Lohn dem Spital

Italienischer Arzt steht dem Fogarascher Krankenhaus vor

Dienstag, 28. Februar 2017

Kronstadt – Das städtische Krankenhaus von Fogarasch/Făgăraş hat einen neuen Manager. Der italienische Arzt Dr. Erik Cochetti hat den Vorschlag des Bürgermeisters der Stadt, Gheorghe Sucaciu angenommen, das Spital zu leiten. Seit drei Jahren ist der Arzt in Rumänien und hat den Ehrgeiz, dem Krankenhaus „Aurel Tulbure“ von Fogarasch auf die Sprünge zu helfen. Dieses will er nach einem italienischen Projekt gestalten, das in seinem Land Erfolg zeigte. Er beabsichtigt, die medizinischen Geräte zu ersetzen, die Entlohnungen der Ärzte aufzubessern, ohne von den Behörden abhängig zu sein. Den ersten Schritt, den er vorgenommen hat, ist der, dass er vor drei Wochen sieben neue Ärzte mit auch im Ausland erhaltener Ausbildung eingestellt hat. Diese erhielten auch Wohnungen seitens des Bürgermeisteramtes.

Weiterhin will er traditionelle rumänische Speisen einführen, beispielsweise am Mittwoch gefülltes Kraut mit Polenta. Natürlich auch als Diätkost. Die Kantine des Spitals soll auch im Catering-System Speisen liefern. Auch will er einen Kindergarten gründen, der dem Spital untergeordnet ist. Das Interessanteste, er beabsichtigt seinen Lohn an das Krankenhaus zu spenden. Zu seinen angekündigten Vorhaben zählt noch ein Fachkongress, bei dem die Gäste je nach eigenen Willen spenden sollen, doch nicht weniger als einen Leu. Die Einnahmen sollen ebenfalls an das Spital gehen. Ob ihm all dieses auch gelingen wird, werden die Fogarascher und vor allem das Bürgermeisteramt später feststellen. Hoffentlich wird das Spital nicht verschuldet und hat das Nachsehen!

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*