Marcel Ioan Boloş beim Mitgliedertreffen der AHK Rumänien

Samstag, 06. Oktober 2012

Staatssekretär im Ministerium für Regionale Entwicklung und Tourismus Marcel Ioan Boloş Foto: AHK

Bukarest - Marcel Ioan Boloş, Staatssekretär im Ministerium für Regionale Entwicklung und Tourismus, hat bei dem Mitgliedertreffen der AHK Rumänien vom 2. Oktober im Crowne Plaza einige aktuelle Projekte des Ministeriums vorgestellt. Boloş hat drei wichtige Richtungen angesprochen: öffentliche Arbeiten im Bereich Infrastruktur, regionale Entwicklung und Tourismus.

Ein Projekt bezieht sich auf die thermische Sanierung von Wohnungen. Es geht um ein Programm, das von der staatlichen Finanzierung zur Finanzierung durch EU-Fonds übergegangen ist und das sich auf zwei Milliarden Euro belaufen könnte. Neben Wohnblocks sollen innerhalb dieses Programms auch Krankenhäuser saniert werden. Das Ministerium führt auch ein Programm betreffend Infrastruktur für das Geschäftsumfeld durch. Hier sollen lokale Behörden in Partnerschaft mit Unternehmen öffentliche Ent- und Versorgungsnetze schaffen. Dadurch könnten Investoren staatliche Beihilfen von bis zu 350.000 Euro erhalten. Boloş hat auch das touristische Potenzial Rumäniens angesprochen. Unter den interessantesten Zielen in diesem Bereich zählen Thermen, Höhlen, Salzhöhlen, Kirchen, historische Denkmäler und Gletscherseen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*