Mariana Rarinca auf Bewährung verurteilt

Dienstag, 15. September 2015

Bukarest (ADZ) - Mariana Rarinca, die Erpresserin der Präsidentin der Obersten Gerichtshofes (OGH), Livia Stanciu, ist von einer Instanz des Berufungsgerichts Bukarest rechtskräftig zu drei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die Berufungsinstanz bestätigte damit das Urteil des Landgerichts Bukarest, das Rarinca zu einer zur Bewährung ausgesetzten Haftstrafe sowie zu 60 Tagen gemeinnütziger Arbeit verurteilt hatte, und schmetterte alle Einsprüche der Anklage und Verteidigung ab. Die Instanz sah es als erwiesen an, dass Rarinca Anfang 2014 als Ex-Mitarbeiterin des verstorbenen Gatten der OGH-Präsidentin von dieser 20.000 Lei erpressen wollte und Stanciu wiederholt mit „brisanten Enthüllungen“ aus ihrem Privatleben gedroht hatte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*