Markt für langlebige Konsumgüter um 15,5 Prozent gewachsen

Flachbildschirme legten im zweiten Quartal um 34 Prozent zu

Freitag, 19. August 2016

Im zweiten Quartal 2016 lag der Markt für langlebige Konsumgüter bei 529 Millionen Euro.
Bild: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Im zweiten Quartal 2016 ist der Markt für langlebige Konsumgüter in Rumänien um 15,5 Prozent im Vorjahresvergleich gewachsen und erreichte einen Wert von 529 Millionen Euro. Vier von sieben Sektoren haben zweistellige Wachstumszahlen verzeichnet, heißt es in einer GfK-Studie.
Der Elektroniksektor belief sich auf 87 Millionen Euro (plus 30 Prozent).  Davon kamen die TV-Flachbildschirme auf 76 Millionen Euro (plus 34 Prozent). Der Fotomarkt brach um 18 Prozent ein. Große Haushaltsgeräte legten  im zweiten Quartal um knapp 31 Prozent zu. Bei den kleinen Haushaltsgeräten wurde ein Wachstum von 23 Prozent  verzeichnet. Der IT-Markt büßte im zweiten Quartal 14 Prozent auf 85 Millionen Euro ein. Tablets wurden am schlechtesten verkauft (minus 17 Prozent), gefolgt von Laptops (minus 16,5 Prozent). Der Telekom-Markt ist um 19 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres gewachsen, der Absatz von Smartphones stieg um einen zweistelligen Wert. Der Markt für Drucker und Mehrzweckgeräte legte um 7 Prozent im Vorjahresvergleich zu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*