Massenentlassungen in staatlichen Unternehmen

Freitag, 23. August 2013

Bukarest (ADZ) - Die geplanten Massenentlassungen bei der staatlichen Postgesellschaft, den Wärmekraftwerken Brăila, Oneşti, Suceava und Bacău sowie beim Kraftwerksbetreiber Electrocentrale Group gehen ab September los: Die Regierung billigte am Mittwoch die Sonderetats für die anfallenden Abfindungszahlungen. Bei der „Poşta Română“ sollen 3650 Arbeitsplätze wegfallen, bei den maroden nord- und nordostrumänischen Wärmekraftwerken etwa 500. Für die Postgesellschaft billigte die Regierung Abfindungen in Höhe von insgesamt 7,4 Millionen Lei, während den Wärmekraftwerken kumuliert rund 2,8 Millionen Lei zugesprochen wurden. Dem Kraftwerksbetreiber Electrocentrale, der ebenfalls Personalkürzungen vornehmen muss, stehen 225.000 Lei zur Verfügung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*