Maßnahmen gegen Cyber-Angriffe beschlossen

Freitag, 05. April 2013

Bukarest (ADZ) - Angesichts der weltweit zunehmenden und immer komplexer werdenden elektronischen Angriffe, einschließlich auf Basisinstitutionen des rumänischen Staates, hat der Oberste Verteidigungsrat des Landes (CSAT) am Mittwoch zusätzliche Maßnahmen gegen Cyber-Attacken beschlossen. Ob es sich dabei um die Einrichtung einer eigenen Abteilung handelt, blieb unerwähnt. Doch hatte Nachrichtendienst-Chef (SRI) George Maior erst letzte Tage aufgezeigt, dass „Investitionen in Technologien sowie Ressourcen“ nötig seien, damit man Cyber-Angriffe künftig erfolgreich abwehren könne. Auf der Tagesordnung des CSAT standen weiters Fragen der Terrorismusabwehr sowie Grenzsicherung eingedenk des angestrebten Schengen-Beitritts.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 05.04 2013, 22:19
Da hat das richtige Land ein richtiges Thema gefunden.Wer klaut, da wohl was in Rumänien.
Nur ihre gut ausgebildeten Facharbeiter, werden ihnen den Vogel zeigen. Die arbeiten richtig erfolgreich im Internetbetrug.Da sind die Rumänen bei den Champions

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*