Matthäus-Passion in Hermannstadt

Dienstag, 04. April 2017

vp. Hermannstadt – Über 100 Künstler bringt die Matthäus-Passion  Donnerstag, anlässlich eines großangelegten Konzertes in der Evangelischen Stadtpfarrkirche am Huetplatz/Piaţa Huet, ab 19 Uhr zusammen. Das Werk Johann Sebastian Bachs bietet einen Bericht zum Leiden und Sterben Jesu Christi nach dem Evangelium nach Matthäus, das um eingestreute Passionschoräle sowie Dichtungen von Christian Friedrich Picander ergänzt wird.  Mit Picander arbeitete Bach am Libretto zusammen, was eine Kombination zwischen Oratorium und musikalischem Drama ergab. Dementsprechend treffen im Oratorium zwei Welten aufeinander: jene des protestantischen Chorals und jene des Theaters mit reellen dramatischen Figuren. Unter der Leitung des Dirigenten Nicolae Moldoveanu treten die Sopranistin Cristina Radu, der Contratenor Cezar Ouatu, die Tenöre Janos Szerokovan und Gernot Heinrich, der Bass Răzvan Georgescu und der Bassbariton Şerban Vasile sowie der Chor der Transilvania-Philharmonie aus Klausenburg/Cluj Napoca und der lokale Kinderchor der Evangelischen Kirchengemeinde A.B. Hermannstadt auf. Die Eintrittskarten im Wert von 30 Lei sind seit dem gestrigen Montag an der Kassa der Hermannstädter Staatsphilharmonie, zwischen 12 und 16 Uhr, erhältlich. Den halben Eintrittspreis bezahlen Schüler, Studenten und Rentner.

Kommentare zu diesem Artikel

Jacques Gander, 04.04 2017, 18:19
kann ich 2 Billete bestellen???
oder mindestens reservieren ?
Wohne in der Nähe von Fagaras

Danke im voraus

Jacques

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*