Mediasch bekommt neuen Sportverein

Fußball-Trainer Cristian Pustai nennt das Vorhaben „absurd“

Mittwoch, 22. März 2017

Mediasch – Mediasch wird einen neuen städtischen Sportverein bekommen, das hat der Stadtrat am Freitag vergangener Woche beschlossen. Der „Clubul Sportiv Municipal Mediaş“ wird die Sportarten Basketball, Fußball, Handball, Tennis, Tischtennis und Leichtatlethik anbieten. Finanziert werden wird der Verein aus dem öffentlichen Haushalt, zusätzlich sollen eigene Einnahmen erwirtschaftet sowie Geld aus Sponsoring und Werbung erschlossen werden. Derzeit gibt es in der Direktion für Kultur, Sport, Tourismus und Jugend eine Abteilung, welche die sportlichen Aktivitäten der Stadt koordiniert, allerdings kann diese die sportlichen Aktivitäten nicht in dem Maße verwalten, wie dies ein Sportverein könnte, heißt es in der Begründung. Cristian Pustai, gebürtiger Mediascher und derzeit Trainer des Fußball-Erstligisten Gaz Metan, bezeichnete die Absicht als „absurd“. Er hält eine private Lösung mit der Unterstützung aller in Mediasch ansässigen Unternehmen für sinnvoller und verweist auf die Erfolge der Privatschule und des privaten Krankenhauses.

„Es gibt Gaz Metan in der ersten Liga, der in diesem Jahr Unterstützung verdient hat, außerdem gibt es den Schulsport.“ Gaz Metan Mediasch musste im Herbst vergangenen Jahres Insolvenz anmelden, zuvor hatte er Schulden in Höhe von rund 18,3 Millionen Lei angehäuft. Spieler und Trainer der Fußballabteilung hatten bereits seit Monaten kein Gehalt mehr bekommen. Die Insolvenz des Gesamtvereins wurde schon 2014 gefordert, von sechs Basketballspielern und dem aktuellen Nationaltrainer Marcel }enter. Sie reklamierten ausstehende Gehaltszahlungen in Höhe von rund 912.000 Lei. Infolge der Eröffnung des Insolvenzverfahrens musste sich die Basketballabteilung vom Spielbetrieb der ersten Liga zurückziehen. Bürgermeister Gheorghe Roman (PNL) stellte am Freitag klar, dass der neue Sportverein kein Konkurrent zu Gaz Metan sein soll, er soll vielmehr Kinder und Jugendliche ansprechen, die Sport treiben möchten. Bis zur Verabschiedung des Nachtragshaushaltes im Juni wird der Verein allerdings keine finanziellen Mittel zur Verfügung haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*