Mediasch deklassiert Deva, Dinamo gewinnt gegen Dinamo

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Hermannstadt (ADZ) – In den acht Mittwochspielen der fünften Fußballpokal-Runde konnten sich mit Ausnahme von Concordia Chiajna alle Favoriten durchsetzen. Die Rand-Bukarester unterlagen beim Zweitligisten Dacia Unirea Brăila durch einen Elfmeter von Cosmin Negu (31.) mit 1:0. Einen Kantersieg feierte Gaz Metan Mediasch bei Cetate Deva. Auch wenn wichtige Stützen die Reise in den Kreis Hunedoara erst gar nicht angetreten hatten, es fehlten beispielsweise Spielgestalter Eric und  Top-Torschütze Azdren Llullaku, gewannen die „Schwarzen Wölfe“ mit 7:1 (2:1). In einem Spiel der besonderen Art gewann Dinamo Bukarest gegen Dinamo Bukarest. Im Stadion „Stefan cel Mare“ trafen vor nur 200 Zuschauern die erste Herrenmannschaft auf die in der dritten Liga spielende Reservemannschaft. Wie nicht anders zu erwarten gewann die Erstvertretung das interne Duell mit 2:1. Gleichwohl schonte Ioan Andone wichtige Stammkräfte.
Darüber hinaus zogen auch ASA Neumarkt (5:0 gegen Unirea Tărlungeni), CSMS Jassy (2:0 gegen Metalurgistul Cugir), FC Voluntari (5:1 gegen Academica Clinceni), CS Mioveni (3:1 gegen Olimpia Sathmar) und ACS Timişoara (2:0 gegen Chindia Targovişte) in das Achtelfinale ein. Bisher ist Concordia Chiajna der einzige Erstligist, der die Segel streichen musste.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*