Mega-Demos in Bukarest und im Land „Rumänien fordert: Keine Amnestie“

Staatschef unter den Protestlern / PSD spricht von „Mineriade“

Mittwoch, 25. Januar 2017

Bukarest (ADZ) - Zehntausende Menschen sind am Sonntag in Bukarest und zahlreichen Städten auf die Straße gegangen, um gegen die Begnadigungs- und Teilamnestie-Verordungsentwürfe der PSD zu protestieren. Allein in der Hauptstadt protestierten mehr als 30.000 Menschen, auch in Temeswar, Klausenburg, Kronstadt, Jassy, Konstanza, Galatz, Ploieşti, Arad, Großwardein, Baia Mare, Neumarkt, Alba Iulia, Piatra Neamţ, Suceava, Bacău u. a. gingen Abertausende Menschen auf die Straße. Die Protestler riefen „Rumänien fordert: Keine Amnestie“, „Korruption tötet“, „In einer Demokratie sitzen Diebe im Knast, nicht im Parlament“, „Dragnea, vergiss nicht – Rumänien gehört dir nicht“. Unter die Menschen am hauptstädtischen Uni-Platz mischte sich zeitweilig auch der Staatschef: Klaus Johannis marschierte zunächst wortlos mit der in Richtung Regierungssitz ziehenden Menge. Von den anwesenden Reportern mit Fragen bestürmt, sagte er schließlich, dass die Menschen „zu Recht empört sind“ – eine „Clique von Politikern mit strafrechtlichen Problemen“ wolle den Rechtsstaat schwächen; es sei „unzulässig, Gesetze zu ändern, damit die Akten von Dutzenden oder gar Hunderten Politikern bereinigt werden können.“

PSD- und Unterhauschef Liviu Dragnea warf dem Staatschef daraufhin in einem Facebook-Eintrag vor, sich am „Auftakt eines Staatsstreiches“ und an einer „neuen Mineriade“ beteiligt zu haben – dabei wohlweislich übersehend, dass 1990 seine eigene Partei unter Ion Iliescu den blutigen Einfall der Bergarbeiter in Bukarest angezettelt hatte. Johannis Retourkutsche auf Dragneas Vorwürfe erfolgte prompt: Nicht die Bürger würden einen Staatsstreich ausführen, sondern die Politiker dem Rechtsstaat in Rumänien den Todesschlag versetzen, sagte der Staatschef in einer Presseerklärung. Da die PSD ihre beiden Verordnungsentwürfe bisher jedoch nicht zurückgezogen hat, gehen auch die Proteste dagegen in die Fortsetzung: Für Sonntag sind bereits neue Demonstrationen in Bukarest, Klausenburg und Kronstadt angekündigt.

Kommentare zu diesem Artikel

Christoph, 29.01 2017, 17:57
Interessant ist hier, dass die ADZ scheinbar die Kommentare zensiert. Wo ist denn der von Giftschlange mit den korrekten Teilnehmerzahlen hin? Gelöscht, weil er den stümperhaften und aufhetzerischen Zeitungsartikel bloßgestellt hat?

Auf der Straße war eine kleine Gruppe von Leuten, die glauben, mit der neuen Regierung ihr Pfründe zu verlieren. Die Regierung hingegen ist von der Mehrheit der Bürger gewählt worden.
Beobachter, 25.01 2017, 19:06
@giftschlange - immer wieder die selbe Leier!!! Es wird schön langsam langweilig.
Wo leben Sie eigentlich? An Ihnen geht die Realität komplett vorbei! Sie sind der beste Beweis dafür, dass man durch die Manipulation via Antena 3 und ähnlichen Kanälen total verblödet. Sie sollten sich eine eigene Meinung bilden (wenn Sie dazu überhaupt in der Lage sind) und nicht den vom Dragnea-Regime lancierten Schwachsinn nachplappern.

Sie können froh sein, dass es Herr Johannis gibt - ansonsten wäre es düster in Rumänien.
Carlo, 25.01 2017, 18:59
@giftschlange....30 000 oder auch nur 15 000
Demonstrierende gegen Amnestiegesetz zu 0 Gegendemonstranten ist höher zu bewerten als 20% PSD Wählerstimmen von 100% Wahlberechtigten! Herr Johannis verhält sich richtig, zum Wohle Rumäniens!
Michael, 25.01 2017, 18:55
Ob 30 oder 15.000 das spielt doch überhaupt keine Rolle - vielleicht waren es sogar 40.000. Wichtig hierbei ist, daß das rumänische Volk endlich kapiert, daß es Dummheit ist, nicht seinen
Wählerpflichten nachzukommen, wie das bei den letzten Wahlen geschehen ist. Demonstrationen bis nichts mehr geht - das kann jetzt vielleicht noch helfen, diese PSD/ALDE Regierung zu Fall zu bringen. L.Dragnea brüstet sich auf seiner Facebook-Seite mit Bekennervideos von Sozial Demokratischen Parteien verschiedener EU-Länder. Das war vor der geplanten justizialen Gesetzesänderung. Wie würde das jetzt aussehen?
Manfred, 25.01 2017, 18:23
Helmut-Wie Du mit den Zahlen spielst,ist schon sensationell.Gab es eigentlich eine Gegendemonstration von Anhängern der Amnestieverordnungen ? Ich habe nichts davon gelesen...Also 15000 oder 30000 gegen 0,geht es deutlicher ?
Carlo, 25.01 2017, 17:14
Staatsstreich? So langsam wird Dragnea nervös!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*