Mehr Absolventen haben heuer das Abitur geschafft

Kronstadt und Hermannstadt unter besten Kreisen

Donnerstag, 09. Juli 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Zum Abitur haben sich heuer 159.703 Kandidaten gestellt, dazu kamen 22.228 aus früheren Jahrgängen. 9236 Zwölftklässler haben sich zur Prüfung nicht gestellt. Durchgekommen sind 106.064 Kandidaten, das sind 66,41 Prozent, also um sechs Prozent mehr als im vorigen Jahr. Diese Rechnung hängt mit der Einführung der Überwachungskameras im Jahr 2011 zusammen, als weniger Kandidaten als vorher durchgekommen sind, der negative Rekord wurde 2012 verzeichnet, als nur 44,41 Prozent die Prüfung bestanden haben.

Heuer wurden die schriftlichen Arbeiten in andere Verwaltungskreise zum Korrigieren und Bewerten geschickt, was auch Unzufriedenheit ausgelöst hat, es hat genügend Beanstandungen gegeben. Die Endergebnisse werden am 11. Juni mitgeteilt.

Vorläufig wird darauf hingewiesen, dass 63 Schüler im ganzen Land – die meisten im Kreis Temesch – das Abitur mit der Höchstnote 10 bestanden haben. Das sind allerdings weniger als im vorigen Jahr, als 104 Kandidaten mit dieser Note bewertet wurden.

Eine Statistik auf Landesebene über das bestandene Abitur ergibt, dass der Kreis Klausenburg mit 82,18 Prozent an ersten Stelle steht, gefolgt vom Kreis Kronstadt mit 78,74 Prozent, Bacău mit ebenfalls 78,74, Hermannstadt mit 76,81 Prozent. Die schwächsten Ergebnisse wurden in den Kreisen Teleorman (42,73 Prozent), Ilfov (40,92 Prozent) und Giurgiu (36,06 Prozent) erzielt.

Kommentare zu diesem Artikel

Hanns, 09.07 2015, 10:19
Na ja kein Wunder wenn man das Niveau nach unten senkt!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*