Mehr als 200 Geldstrafen an einem Tag

Mittwoch, 02. Juli 2014

Temeswar - Geschwindigkeitsüberschreitung und Missachtung der Wetterbedingungen gehören zu den Hauptursachen schwerer Verkehrsunfälle, so die Rumänische Polizeibehörde. Allein an einem einzigen Tag wurden im Kreis Temesch 205 Strafen für Verstöße gegen die Verkehrsordnung verhängt – 152 davon für Geschwindigkeitsüberschreitungen. Um einige Beispiele herauszustreichen: Ein Mann aus Criciova wurde in Măguri bei Lugosch/Lugoj ohne Fahrerlaubnis auf einem Moped ertappt. Ein anderer, aus Margina, war mit einem ungültigen Führerschein unterwegs und ein Autofahrer hatte auf der D.N. 6 die Fahrgeschwindigkeit um 65 Stundenkilometer überschritten. Der Gesamtwert der Geldstrafen, die an diesem einzigen Tag verhängt wurden, liegt bei 33.655 Lei. Die Temescher Verkehrspolizisten haben bei ihrer Großaktion stark befahrene Straßen überwacht, 14 Radargeräte in Abständen aufgestellt und dabei auch 21 Führerscheine entzogen. Um Unfälle zu vermeiden, empfiehlt die Polizei den Autofahrern, Rücksicht auf die Wetterbedingungen zu nehmen, einen regelkonformen Abstand zu anderen Autos zu halten und weist darauf hin, dass große Vorsicht geboten ist, wenn man in einer Autokolonne fährt, oder wenn man eine geringe Sichtweite hat.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*