Mehr als zehn Interessenten für die Rumänische Post

Mittwoch, 20. Februar 2013

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Kommunikationsminister Dan Nica hat zu Wochenbeginn mitgeteilt, dass sich bisher mehr als zehn Gesellschaften gemeldet haben, die Interesse an der Privatisierung der Rumänischen Post bekunden. Um unliebsame Zwischenfälle, wie den bei der gescheiterten Privatisierung von Oltchim zu vermeiden, verpflichtet die Regierung die potenziellen Investoren, eine Garantiesumme von zwei Millionen Euro zu hinterlegen.

Hinzu kommen 50.000 Euro für das Auftragsheft.  Die Rumänische Post wird durch Kapitalaufstockung privatisiert. Der Privatisierungsvertrag soll bis Ende Mai unterzeichnet werden. Die Post verfügt landesweit über 7100 Postämter und gegenwärtig noch über 32.124 Angestellte.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 24.02 2013, 00:04
Norbert!Bei Ihnen hat jemand das Hirn wegrationalisiert,oder sind Sie von Geburt aus so drauf!Da Sie es nicht benutzen,hält sich der Verlust in Grenzen!
Norbert, 23.02 2013, 21:41
Ja Herr Manfred !!Rationaliesierung heißt bei ihnen anscheinend .Scheiße jetzt muß ich arbeiten. Tja ..jetzt kann man verstehen. Warum ihre Berichte so zu lesen sind
Norbert, 23.02 2013, 20:45
Herr sraffa !das lasse ich so stehen. Der Menschenfreund .Was Alruist bedeutet .Es gibt sehr viele Wörter in Rumänien ,so altdeutsche Wörter die man nicht mehr so kennt. Auch sehr viele Siebenbürger Sachsen
haben gewisse Wörter ,da muß man Als Deutscher nachfragen. weil man die Wörter nicht kennt. Aber bestimmt haben sie mich gelobt. Sehen sie es klappt doch langsam mit ihnen.Weiter so. Nicht aufgeben.
Norbert, 23.02 2013, 17:47
Herr Manfred . Sie sind zu schwach auf der Brust.Nur romaniesierte Deutsche schreiben so . Der Deutsche würde schreiben , wir treffen uns mal in Hermannstadt. Dadurch würde er automatisch das ja mitbekommen was hier gesagt wird.Ich bin Im Sommer wieder für längere Zeit in Herrmannstadt ,da können wir ja mal zusammen auf ein Pressekonfernz zu Herrn Johannis gehen.
Noch mal zu der Frage .Ich denke 20 Jahre habe ich nie geschrieben ,es wäre auch falsche. !5 Jahre ist richtig.Sollte ich dabei !987 geschrieben haben ,dann wäre das falsch .!5 Jahre sind 1997
sraffa, 21.02 2013, 03:13
@Manfred : Aber hat Norbert das nicht schön geschrieben. Norbert derMenschnfreund und Altruist, 24 Stunden am Tag besorgt um das materielle und ideelle Heil seiner Gesprächspartner.
Es würde mich nicht wundern wenn Herr Norbert auch als Intermediär für Capsunari bei Ihrer Arbeitsreise durch Europa ( Amazon !) mit verdienen würde.
Manfred, 20.02 2013, 21:42
Norbert,die Doppel-Null!Mal ist er seit fast 15 Jahren,mal seit 20 Jahren,mal seit 1987 immer wieder in Rumänien.Komplett unglaubwürdig!
Norbert, 20.02 2013, 19:42
Herr Manfred.Sie schreiben hier. Wir in D. Ich vermute ,das heißt entweder wir in Deutschland.Oder wie sie mir schrieben als sie sagten das sie 40 km von mainz in D wohnen ,vielleicht ist das Darmstadt.Das könnte hinhauen es wären so 40 Km.
Herr Manfred ,am Wochenende bin ich wieder
in Deutschland. Dann war ich fast 9 Wochen hier in Herrmannstadt. Im Sommer bin ich die Häfte geschäftlich hier ,ca 4 Wochen . Und die andere Zeit mache ich Urlaub am schwarzen Meer.Ich bin halt selbständig.da kann ich das verbinden.Das rechnen sie sich mal hoch auf fast 15 Jahre. Manchmal bis zu 5mal im Jahr in Rumänien.Ich würde mir an ihrer Stelle so einen Schuh gar nicht anziehen.Von Deutschland aus ,wo sie vielleicht einmal im Jahr die verwandten ihrer Frau besuchen, sich mit Geschäftsleuten zu diskutieren,über verwaltung und Politik. Ich würde an ihrer Stelle aus neugierde über verschiedene vorgänge Fragen stellen, damit ich mir ein genaueres Bild machen könnte.Sie sind selbst dran Schuld ,wenn sie von mir politisch in die Ecke gestellt werden.Das würden sie nicht,wenn sie klar und deutlich schreiben würden.Das sie halt dieses aus der ferne sehen,welche Gründe auch immer. Dann würden meine Aussagen zu ihnen ganz anders sein.Und dann können sie mal über die Internetseit verschiedener Fachbereiche der EU die einschätzungen, Erfahrungsberichte, und Warnungen lesen über die Erfahrungsberichte von Geschäftsleuten aus aller Herrenländer, ich betone aller Herrensländer.Dann würden sie sich auch hier besser einordnen können. Und bekämen sogar weit größere Zustimmug.Allso Helmut wenn ihnen die Daten und Fakten mal ausgehen.schauen sie besser nach . Sie brauchen dann nicht gleich zu schreiben und Prügel einstecken. Ich kann mich auchkorrigieren, wenn ich Zahlen oder auch Daten verwechselt habe, oder wichtige infos nicht mitbekommen habe. So nützen sie weder ihren rumänischen Freunden was geschweige den der deutschen Bevölkerung in Rumänien. Das müssen sie schon dort vor Ort machen.
Norbert, 20.02 2013, 17:02
Auch hier wiederum keine verwendung von Daten und Fakten ,und zwar in der richtigen Reihenfolge. Der Leser kann sich keine richtige Meinung darüber bilden .Richtig ist.Durch Auflagen der EU ,weil sonst keine Gelder freigegeben werden.,muß die rumänische Regierung staatliche Betriebe und nicht nur diese hier, in großen Umfang auf den freien Markt werfen.:Sie haben nicht unrecht hier mit ihrer Aussage und ob sie dann das gut oder schlecht finden ist eine private Meinung.. Sie sind aber trotzdem immer sehr weit von der Wahrheit entfernt.Das ist eine feststellung und keine bewertung.Sie müssen sich besser vorbereiten. Hier schreibt jetzt ein Deutscher und kein romaniesierter Deutscher.
Klaus, 20.02 2013, 16:33
In anderen ländern zeigt es scih das die privatiesierung falsch ist.Leider lernen unsere regierenden nichts daraus.-Es ist eben zu gefährlich über den tellerrand zu sehen was das "PRIVATISIEREN" so bringt.-Nur unangenehmes.--Wenn das kind dann im brunnen ist können die bürger ja alles wieder zurück hafen.--Siehe energie und wasser versorgung,und Hamburg dann eisenbahnen etc in Neuseeland.
Manfred, 20.02 2013, 14:57
Ob das so gut ist,die Post zu privatisieren?Wir in D haben die Erfahrung gemacht,das dann sehr stark rationalisiert wird.Viele Postämter wurden ersatzlos geschlossen...

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*