Mehr Geld für die Herberge Gabroveni gebilligt

Munizipalrat fördert Fertigstellung des Restaurierungsprojekts

Sonntag, 03. November 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Bukarester Munizipalrat hat Donnerstag die Erhöhung der Summe, die für die Fertigstellung des Restaurierungsprojekts „Hanul Gabroveni“ nötig ist, um rund 1,5 Millionen Euro gebilligt. Es handelt sich um ein aufwändiges Restaurierungs- und Umbauprojekt in der Altstadt.Das Gebäude (Str. Lipscani 84 – 86) ist bereits vor 1847 bezeugt, der Name kommt von den bulgarischen Händlern aus Gabrovo, die sich hier niederließen.

Die Restaurierung, die von Aedifica Carpaţi SA durchgeführt wird – das Bauunternehmen hat zuletzt die Nationalbibliothek fertiggestellt – umfasst die Verfestigung und Restaurierung des alten Gebäudes und den dazugehörigen Bau eines neuen Gebäudes. Bei der Restaurierung wird darauf geachtet, dass Material und Bauweise des 19. Jahrhunderts richtig eingesetzt werden.
Der neue Flügel, der auch einen Vorstellungssaal von 200 Plätzen umfasst, gliedert sich in dieses Vorhaben ein. Der „Hanul Gabroveni“, ein Lieblingsprojekt des Oberbürgermeisters Sorin Oprescu,  soll ein Europäisches Kulturzentrum werden. Auch die Finanzierung erfolgt z. T. mit europäischen Fonds.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*