Mehr Ordnung in der Schulerau

Nach den ereigneten Unfällen strengere Vorbeugemaßnahmen angekündigt

Freitag, 14. Februar 2014

Strengere Regeln für das Ausleihen solcher Wintersportartikel in der Schulerau kündigte Bürgermeister Scripcaru an.
Foto: Ralf Sudrigian

Kronstadt - Nachdem sich die Unfälle an dem fürs Rodeln improvisierten Hang nahe der Bradul-Skipiste in der Schulerau/Poiana Braşov häuften, kündigte der Kronstädter Bürgermeister George Scripcaru strengere Vorbeugemaßnahmen an. Sie sollen aber erst in der nächsten Wintersaison in Kraft treten, wenn die Pachtverträge mit den Besitzern der Verkaufsstände neu ausgehandelt werden.
Scripcaru sieht vor allem in diesen Ständen die Ursache der Unfälle. Dort werden nämlich nicht nur Glühwein, Würstchen, Kaffee und Süßigkeiten verkauft, sondern oft auch Plastik-Schlitten, Gummireifen für Schnee-Tubing und Skiausrüstung vermietet, was, laut Vertrag, nicht vorgesehen war. Zudem erhalten die Mieter keine Sicherheitsinfos zur Verwendung der Leihausrüstung; das untere Alterslimit wird oft beim Schlittenverleihen nicht eingehalten. Scripcaru fügte hinzu, dass in der nächsten Saison beim noch in der Bauphase befindlichen neuen Freizeitkomplex nahe der Capra-Neagră-Gaststätte auch eine Leihstelle für Wintersportausrüstung eingerichtet werde.
Beim Schlittenhang selber seien Warntafeln angebracht worden, wie auch Sicherheitsnetze. Letztere sind jedoch, zum Leidwesen des Bürgermeisters, schnell zerstört oder entwendet worden...

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*