Mehr Sorgfalt für Denkmalschutz

Kennzeichnung historisch wertvoller Gebäude

Freitag, 26. Oktober 2012

Positive und negative Beispiele zum Thema Denkmalschutz. Foto: www.brasovultau.ro

Kronstadt – Historische Fassaden werden auch in Kronstadt von illegalen Eingriffen verunstaltet. Fenster mit Kunststoffrahmen, überdimensionierte Werbung mit Leuchtreklamen, Plakaten, Transparenten, Werbeaufschriften sind an manchen historisch wertvollen Gebäuden in der Kronstädter Inneren Stadt zu sehen. Die Kreisdirektion Kronstadt/Braşov für Kultur und Kulturerbe (DJCPN) will nun eine „Säuberungskampagne “ starten und solche Eingriffe rückgängig machen. DJCPN-Direktor Gheorghe Mitran beschuldigt das Boc-Kabinett, unter dem Vorwand von Sparmaßnahmen den Denkmalschutz vernachlässigt zu haben. So gebe es ein Defizit an Fachkräften, die für den Schutz des Kulturerbes zuständig sind. Zwei Posten im Kulturamt seien blockiert, sagte Mitran auf einer Pressekonferenz, sodass mit Architekten auf Grund von Zivilverträgen punktuell in Sachen Denkmalschutz zusammengearbeitet werden müsse.
Beim Kulturamt beabsichtigt man, die alten Haustore in der Burggasse/str. Castelului zu renovieren und besser zur Geltung zu bringen. Desgleichen sollen an rund 100 alten Häusern Tafeln angebracht werden, die in drei Sprachen diese Immobilien als historische Baudenkmäler ausweisen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*