Mehr Umsatz im Oktober für den Einzelhandel

Nach zehn Monaten plus 7,3 Prozent / Im Oktober plus 0,8 Prozent

Donnerstag, 04. Dezember 2014

Bukarest (ADZ) - In den ersten zehn Monaten hat der rumänische Einzelhandel (ohne Kraftfahrzeuge) saison- und arbeitstagbereinigt 7,3 Prozent mehr Umsatz als in derselben Zeitspanne des Vorjahres verzeichnet. Im Oktober machte der Einzelhandel 0,8 Prozent mehr Umsatz als im September. Auch gegenüber Oktober 2012 wurde ein Umsatzplus von 6,3 Prozent berechnet, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest mit.
Überdurchschnittlich gestiegen in den ersten zehn  Monaten ist der Umsatz von Nicht-Nahrungsgütern (plus 11,0 Prozent) und Nahrungsgütern, Getränken und Tabak (plus 8,0 Prozent). Auch der Einzelhandel mit Treibstoffen legte um 0,2 Prozent zu. Im Oktober 2014 machte der Einzelhandel gegenüber dem Vormonat  wie bereits erwähnt, saison- und arbeitstagbereinigt 0,8 Prozent mehr Umsatz (brutto waren es plus 1,6 Prozent). Der bereinigte Umsatz von Nahrungsgütern, Tabak und Getränken stieg um 1,5 Prozent, während  der Einzelhandelsumsatz von Treibstoff und von Nicht-Nahrungsgütern mit 2,0 Prozent beziehungsweise mit 1,5 Prozent im Plusbereich war.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 07.12 2014, 17:39
@Helmut den Ärmsten unter den Armen Rumäniens wird von der CSU nahen Hilfsorganisation unter Barbara Stamm in Pastraveni gewährt. Schau dir mal den Unterschied zwischen Sozialisten und Christdemokraten an wie Menschen in Pastraveni behandelt wurden und jetzt behandelt und auch geholfen werden. Sag deinem Obersozialisten Ponta dass ich Spenden an Pastraveni auch steuerlich absetzen kann.
Hanns, 05.12 2014, 23:43
@Helmut - träumen Sie weiter! Bis jetzt hat die Regierung des falschen Doktors überhaupt nichts für das Land geleistet und wird auch in Zukunft nichts zustande bringen, weil diese Banditen der PSD außer lügen und stehlen nichts können!
Helmut, 05.12 2014, 21:44
Die Umsatzsteigerung in den letzten Monaten zeigt,dass sich auf Grund der verbesserten Wirtschaftspolitik die Menschen des Landes einfach mehr Leisten können.Dies bedeutet aber auch, dass die Menschen mit mehr Optimismus in die Zukunft blicken.Damit zeigt sich,dass sich die Regierung unter Ponta auf dem richtigen wirtschaftlichen und sozialen Weg befindet.Natürlich ist es noch ein schwerer Weg,bis auch die Ärmsten des Landes eine Verbesserung ihrer wirtschaflichen und sozialn Situation spürbar erkennen werden können.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*