Mehrere Sozialdemokraten legen Dragnea Rücktritt nahe

Über 120 NGO und Bürgervereine fordern Abgang

Mittwoch, 27. Juni 2018

Bukarest (ADZ) - In den Reihen der regierenden Sozialdemokraten werden erste, zurzeit noch vereinzelte Stimmen laut, die ihrem vorbestraften Parteichef nach seiner neuen erstinstanzlichen Verurteilung den Rücktritt nahe legen: So sagte die frühere Bildungsministerin und gegenwärtige PSD-Senatorin Ecaterina Andronescu, dass für ihre Partei „das Land wichtiger als jeder von uns“ sein sollte.

Deutlicher äußerte sich ihr Amtsnachfolger Remus Pricopie: Rumänien müsse „von Amtsträgern vertreten werden, die sowohl innen- als auch außenpolitisch glaubwürdig sind“. Klartext sprach derweil der sozialdemokratische Bürgermeister von Jebel, Kreis Temesch: Dragnea habe all seine Ämter unverzüglich niederzulegen, so Sabin Bociu.

Mehr als 120 Nichtregierungsorganisationen und Bürgervereine forderten ihrerseits am Montag den umgehenden Rücktritt Dragneas als Präsident der Abgeordnetenkammer. Es sei unerhört, dass dieser sein Amt nicht schon längst niedergelegt habe, Dragnea schade dem Ansehen des Landes schwer, so die NGOs. Die bürgerliche und liberale Opposition startete im Parlament indes eine Unterschriftensammlung zur Abberufung des 55-Jährigen als Kammerpräsident.

Kommentare zu diesem Artikel

Dieter, 27.06 2018, 16:12
Ein Aufstand der Anständigen!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*