Meister Steaua kommt nur langsam in Fahrt

Unentschiedenserie im Fußball-Oberhaus hält an

Montag, 27. Juli 2015

Die Ausgeglichenheit in den Partien der ersten rumänischen Fußballliga hält auch am dritten Spieltag der neuen Saison an. Keines der ersten sechs Spiele endete mit einer Zwei-Tore-Differenz, drei Begegnungen gingen unentschieden aus. Nur einer von neun Treffern fiel in der ersten  Halbzeit, vier Tore kamen in der Schlussviertelstunde zustande. Damit schließt die diesjährige Saison fast nahtlos an die beiden vorangegangenen Spielzeiten an, als ebenfalls in den Schlussminuten viele entscheidende Tore erzielt wurden.

Zur bisher spannendsten Partie dieses Spieltages kam es in Craiova, wo die heimische CSU gegen Astra Giurgiu 1:2 unterlag. Die Gäste aus Giurgiu waren zunächst durch Boldrin (50. Minute) in Führung gegangen. Zwei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit glich Mateiu aus, doch Dandea schaffte in der Nachspielzeit nach einem groben Abwehrfehler der Craiovaer Hintermannschaft den Siegestreffer für Astra. Damit fuhr der Teilnehmer an den Europa-League-Qualifikationsspielen seinen ersten Drei-Punkte-Erfolg der Saison ein. Craiova hingegen bleibt mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen im Tabellenkeller.

Er glaube nicht, dass CFR Klausenburg das Zeug dazu habe, um den Titel mitzuspielen, sagte Trainer Mirel Rădoi von Steaua Bukarest nach dem 1:1 seiner Mannschaft gegen die Klausenburger. Wieder einmal typisch für einen rumänischen Coach: Sich um die Belange anderer kümmern, statt zu sehen, dass seine eigene Mannschaft gerade zu Hause gegen jene CFR über ein Unentschieden nicht hinausgekommen war und schon vier Punkte in drei Etappen hat liegen lassen.

Nach drei Runden ist ASA Neumarkt Tabellenführer: Die Siebenbürger halten nach einem mühsamen 1:0 über Concordia Chiajna die Spitze, gefolgt von CSMS Jassy, die ebenfalls 1:0 über Petrolul Ploieşti siegte. Mit je drei Unentschieden liegen der FC Viitorul und der FC Voluntari im Mittelfeld der Wertung. Am Wochenende konnten  beide Teams ihre Heimspiele nicht gewinnen und mussten sich mit einer erneuten Punktteilung gegen Dinamo Bukarest bzw. Pandurii Târgu Jiu begnügen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*