Meleșcanu: EU-Fonds nicht von Rechtsstaat abhängig machen

Donnerstag, 31. Januar 2019

Bukarest (ADZ) - Außenminister Meleșcanu wehrt sich gegen die Pläne der EU-Kommission, die Auszahlung von Geldern künftig von der Einhaltung rechtsstaatlicher Standards abhängig zu machen. „Falls mir jemand erklärt, was einen Rechtsstaat ausmacht, bin ich zur Diskussion bereit (…) Rumänien hat eine stabile, solide Demokratie“, sagte er für France Press. Erstmalig in der Geschichte greift die EU zu Maßnahmen, um die Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit zu fordern. Meleșcanu stellt sich auf die Seite von Polen und Ungarn, denen wegen „Verletzung der Rechtsstaatsprinzipien“ nach Artikel 7 des EU-Vertrages strengere Maßnahmen drohen.

Kommentare zu diesem Artikel

Fiete Emu, 31.01 2019, 11:43
Deutlicher kann man nicht sagen, dass einem der Rechtsstaat scheißegal ist!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*