„Mensch und Stein zwischen gestern und heute“

Fotoausstellung über Holocaust-Gedenkstätte in Sathmar

Samstag, 07. April 2012

Sathmar - Vergangenen Donnerstag fand im Wendelin Fuhrmann-Saal des Kulturtreffpunkts die Vernissage der Fotoausstellung „Mensch und Stein zwischen gestern und heute“ statt. Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Projekts von Izabella Veibel, Kulturreferentin des DFDR Sathmar, sowie von Aniko Boros aus Ungarn und Larisa Zhuravel aus Weißrussland, die von 2008 bis 2009 an der Humboldt-Universität in Berlin als Stipendianten der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft studiert haben. Die Fotos entstanden in der Holocaust-Gedenkstätte Sachsenhausen und zeigen die Besucher, die von den Autorinnen der Fotos interviewt wurden. Neben den Fotos kann man auch die Gedanken und die Meinungen der Besucher lesen.

Die Schau wurde bereis in Berlin in der Humboldt-Universität, beim Sitz der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft, im Bundestag sowie an der Klausenburger Babeş-Bolyai Universität gezeigt. In Sathmar wurde die Ausstellung von Schülerinnen des Johann-Ettinger-Lyzeums mit Hilfe der ifa-Kulturmanagerin Christine Sutoris organisiert. Eröffnet wurde die Fotoausstellung von Kulturrefereintin Izabella Veibel und Alexandra Chereches, Schülerin des Ettinger-Lyzeums und Vorsitzende des Vereins der Jungen Künstler in Sathmar. Begrüßt wurden die Anwesenden auch von Stefan Leitner, Vorsitzender des DFDR Sathmar, Mircea Deac, Direktor des Kunstlyzeums sowie Gergely Csaba, Vorsitzender des Vereins der Sathmarer Künstler. An der Veranstaltung nahmen u. a. Nicolae Decsei, Leiter der Jüdischen Gemeinde aus Sathmar, und Stefan Kaiser, stellvertretender Vorsitzender des DFDR Nordsiebenbürgen, teil. Die Ausstellung kann bis zum 6. Mai besichtigt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*