Menschenleben gerettet

Multiple Organentnahme im Kreiskrankenhaus

Mittwoch, 19. März 2014

Hermannstadt – Eine multiple Organentnahme fand in der Nacht von Sonntag auf Montag im Kreiskrankenhaus statt. Vier Ärzteteams entnahmen einem 41-jährigen Mann in klinischem Tod Leber, Nieren, Pankreas, Hornhaut, Knochen, Haut und Sehnen, die zum Retten von zehn Menschenleben beitragen können. Es ist die zweite Organentnahme in diesem Jahr in Hermannstadt/Sibiu. Nachdem der Patient gemäß den festgelegten Prozeduren als hirntod erklärt worden ist, nahm Dr. Tiberiu Toabeş, der lokale Tranplantations-Koordinator, den Kontakt zu den Familienangehörigen auf, die ihr Einverständnis zur Organspende gaben. Daraufhin wurden die Organ-Entnahme-Teams kontaktiert. Die Leber wurde unter Leitung von Dr. Vladislav Braşoveanu, dem Leiter der Chirurgiesektion in der Klinik Fundeni entnommen, die Nieren und die Bauchspeicheldrüse gingen an das Klausenburger Urologie- und Transplantationsinstitut, von wo Ärzte unter Leitung von Dr. Florin Elec die Entnahme sicherten. Knochen und Sehnen entnahm ein Team unter Leitung von Dr. Nica Andrei von der Klinik Colentina, während die Hermannstädter Ärzte Adriana Stănilă und Sergiu Axinte die Hornhaut bzw. Haut sicherten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*