Meşotă- und Şaguna-Kolleg werden bevorzugt

Dienstag, 18. Juli 2017

Kronstadt – Die besten Absolventen der achten Klasse aus dem Kreis Kronstadt haben sich, wie erwartet, für die zwei bekanntesten Kronstädter Kollegs, „Dr. Ioan Meşotă“ und „Andrei Şaguna“ entschieden. Die auf Grund der Durchschnittsnoten (80 Prozent machte das Ergebnis der Abschlussprüfung aus, 20 Prozent fiel dem Gesamtdurchschnitt der Klassen V-VIII zu) und der angegebenen Optionen erfolgte Zuteilung erwies, dass die beiden Lyzeen die gefragtesten Kronstädter Kollegs bleiben.

2742 Absolventen der achten Klasse hatten sich dieser Prüfung gestellt. Die Durchschnittsnoten lagen zwischen 10 und 2,55, wobei allgemein eingeschätzt wurde, dass die Prüfungsfragen nicht so schwierig waren, wie in den Vorjahren. 110 Schüler hatten eine Durchschnittsnote unter Fünf. Sechs Schüler konnten sich mit der Höchstnote schmücken. Sie entschieden sich für die beiden genannten Kollegs sowie für das Fogarascher „Radu Negru“-Kolleg. Bei „Meşotă“ war die letzte Durchschnittsnote, mit der man sich dort einschreiben konnte 9, 26; bei „Şaguna“ 8,71 (ein Sonderfall, weil es sich um die Abteilung Naturwissenschaften – Französisch handelt). Es fällt auf, dass bei den Abteilungen Naturwissenschaften und Mathe-Physik die für die Zulassung erforderliche Durchschnittsnote in der Regel höher lag als bei der Philologie-Abteilung.

Beim „Johannes-Honterus“-Lyzeum wurde der letzte Platz mit der Durchschnittsnote 8,94 belegt. Hohe Durchschnittsnoten waren die Voraussetzung, um sich auch an anderen Kronstädter Lyzeen einschreiben zu können: 9,25 bei Informatik-Kolleg „Grigore Moisil“; 8,82 beim „Unirea“-Kolleg; 8,75 beim „Andrei Mureşianu“-Lyzeum.

Sieben Kronstädter Schüler konnten nicht zugeteilt werden, weil sie nicht genügend Optionen angegeben hatten, die ihnen auf Grund der erzielten Prüfungsergebnisse (Durchschnittsnoten zwischen 7,73 und 5,31), eine Einschreibung ermöglicht.Sie werden sich einer zweiten Prüfung stellen müssen, um die unbesetzt gebliebenen Plätze zugeteilt zu bekommen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*