Metropolis-Filmkarawane in Temeswar

Samstag, 26. Juli 2014

Die Filme werden auf einer aufblasbaren Leinwand gezeigt. Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Graue Wolken am Himmel und das herbstliche Wetter hielten Filmbegeisterten nicht ab, beim neuesten Open-Air-Ereignis in Temeswar/Timişoara anwesend zu sein. Zahlreiche Zuschauer sammelten sich schon am ersten Festivalabend im Rosenpark, um an der ersten Vorführung des Metropolis-Filmfestivals teilzunehmen. Bis Sonntag werden in der Bega-Stadt auf einer riesigen aufblasbaren Leinwand Filme gezeigt. Eine Auswahl preisgekrönter Filme, die bei den jüngsten Auflagen internationaler Filmfestivals, darunter Berlinale und Cannes nominiert und sogar prämiert wurden. Der erste Film – die Animation „Tante Hilda“ von Jacques Remy Gerard. Der Film beteiligte sich bei der diesjährigen Berlinale in der Sektion Generation Kplus und wurde nun zum ersten Mal in Rumänien gezeigt. Auch die anderen vorgestellten Filme bedeuten eine absolute Premiere in Rumänien:  „Like Father, Like Son“, von Kore-Eda Hirokazu, „Borgman“, von Alex Van Warderdam, „The Broken Circle Breakdown“, Felix Van Groeningen, „La Grande Bellezza“ von Paolo Sorrentino und „Inside Llewin Davis“ von Joel & Ethan Coen. Alle Filme werden mit rumänischen Untertiteln gezeigt. Die Vorführungen an den nächsten Abenden beginnen jeweils um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Die Metropolis-Filmkarawane pendelt schon seit Jahren zwischen acht rumänischen Großstädten. 2013 konnte sie rund 130.000 Zuschauer begeistern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*