Michael-Schmidt-Stiftung verleiht Stipendien

Freitag, 25. Mai 2018

Michael Schmidt übergibt Adriana Silvia Porumb ihr Stipendium.
Foto: Michael Mundt

Hermannstadt - Die Michael-Schmidt-Stiftung verlieh am Dienstag, bereits zum wiederholten Mal, Stipendien an Studenten der Grund- und Vorschulpädagogik der Lucian-Blaga-Universität in Hermannstadt/Sibiu. Unter dem Titel „Deutsch hat Klasse“ übernimmt die Stiftung für 24 Studenten die Studiengebühr für das akademische Jahr 2017/18. Anwesend zur feierlichen Übergabe der Stipendien waren neben Stifter Michael Schmidt und der Koordinatorin des Studienganges, Liane Regina Iunesch, auch Bernd Fabritius, der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten sowie Dr. Paul-Jürgen Porr, Vorsitzer des DFDR.

„Wenn die deutsche Minderheit hier noch ein Überleben haben kann, dann auch durch entsprechende Jugendliche, die sich zur Sprache bekennen“, so Michael Schmidt, der die Anzahl der Stipendien im Vergleich zum Vorjahr noch einmal verdoppelte. Wichtig sei zudem, dass die ausgebildeten Lehrer auch im Lehramt bleiben und nicht in die Industrie abwandern.

Auch für die Bundesregierung ist es ein Ziel, den muttersprachlichen Unterricht in deutscher Sprache in Rumänien zu sichern, erklärte Bernd Fabritius, der zum ersten Mal seit seiner Übernahme des Amtes in Siebenbürgen zu Gast war.
Der Mangel an deutschsprachigen Lehrern ist mittlerweile so hoch, dass fast alle Lehramtsstudenten bereits neben ihrem Studium unterrichten, erklärte Liane Iunesch.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*