Michelin investiert 60 Millionen Euro in Zalău

Freitag, 31. März 2017

Bukarest - Der Reifenhersteller Michelin investiert 60 Millionen Euro in seinen Standort in Zalău, um die Jahresproduktion bis 2019 um rund 50 Prozent auf 60.000 Tonnen Stahlcord zu erhöhen. Das Unternehmen verspricht in einer Pressemitteilung dabei rund 140 zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen. Die Produktion der Fabrik in Zalău geht zu etwa 90 Prozent in den Export. Die Michelin Gruppe ist seit 2001 in Rumänien präsent und hat bisher rund 400 Millionen Euro in seine Standorte investiert. Zur Zeit hat Michelin rund 3300 Beschäftigte in drei Werken in Rumänien, zwei in Zalău und eines in Floreşti.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*