Mikroregion Fogarascher Land

Diese soll Ende Februar gegründet werden

Donnerstag, 07. Februar 2019

Kronstadt – Laut einer Initiativgruppe soll am Monatsende die Mikroregion Fogarascher Land nach der ehemaligen Verwaltungsform des Fogarascher Kreises gegründet werden. Dazu gehören das Munizipium Fogarasch/Făgăraş und Ortschaften aus dem Gebiet. Insgesamt sind das 21 Verwaltungseinheiten aus dem Kronstädter Kreis: Viktoriastadt/Oraşul Victoria, die Gemeinden Beclean, Großschenk/Cincu, Drăguţ, Hârseni, Lisa, Mândra, Părău, Comăna, Recea, Schirkanyen/Şercaia, Şinca, Şinca Nouă, Sâmbăta de Sus, Scharosch/Şoarş, Ucea, Viştea, Voila, Seiburg/Jibert, Tekes/Ticuş und 11 sind es aus dem Hermannstädter Kreis: Cârţişoara, Kerz/Cârţa, Arpaşu de Jos, Proumbacu de Jos, Freck/Avrig, Racoviţa, Turnu Roşu, Talmesch/Tălmaciu, Schellenberg/Şelimbăr, Boiţa und Braller/Bruiu. Gemeinsam sollen Projekte für die wirtschaftliche Entwicklung des Gebietes durchgeführt werden.

Laut Mariana Câju, ehemaliges Mitglied des Kronstädter Kreisrates als Projektmanagerin, gibt es schon eine nachhaltige Entwicklungsstrategie, die sich auf die kommenden 20 Jahre bezieht. Unterstützung hat das Projekt von Europakommissarin Corina Cre]u, die sich in Fogarasch und dem Umfeld am 25. und 26. Februar anlässlich der Gründung der Mikroregion aufhalten wird. Sie wird dabei Aussprachen mit den Vertretern der Lokal- und auch Kreisbehörden führen. An diesem Vorhaben wird laut Bürgermeister Gheorghe Sucaiu schon seit längerer Zeit im Fogarascher Rathaus gearbeitet. Innerhalb des Landes ist dieses ein neues Konzept und folgt dem Beispiel Donaudelta, wo ein solches Konzept seit 2001 besteht, 2014 umgesetzt wurde. Mitglieder der Mikroregion sind 54 Städte und Gemeinden aus den Kreisen Tulcea und Konstanza/Constanţa. Das Modell ist aus Westeuropa übernommen worden, wo es derartige Zusammenschlüsse gibt.
Die Entwicklungsstrategie der Mikroregion Fogarascher Land umfasst alle Bereiche, die spezifisch sind für die Verwaltungseinheiten aus dem Gebiet. Auf diese Weise können Gelder herangezogen werden, die für Investition und die Infrastruktur entscheidend sind und die Entwicklung des Tourismus fördern können.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*