Mindestens ein Wähler stimmte in jeder Ortschaft für das Forum

Am Rande der Ergebnisse der Lokalwahlen vom 5. Juni 2016 notiert

Donnerstag, 07. Juli 2016

Natürlich stand das Wahlergebnis im Mittelpunkt der Gespräche derer, die zur Wahl standen auch in der Weberbastei anlässlich des Bunten Abends am 10. Juni: Wolfgang Wittstock, Vorsitzender des Kronstädter Kreisforums und wiedergewähltes Kreisratsmitglied, Thomas [indilariu, Vorsitzender des Ortsforums, Caroline Fernolend die auch den Einzug in Kreisrat schaffte, und Christian Macedonschi, wiedergewählt in den Kronstädter Stadtrat. (v.r.n.l)
Foto: der Verfasser

Die Lokalwahlen vom 5. Juni 2016 sind nun schon Geschichte, könnte man sagen, doch das erzielte Ergebnis seitens des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien, mit besonderem Bezug auf das des Kronstädter Kreis- und Stadtforums, führt einen  immer noch dazu, diesbezüglich Gedanken zu äußern, Analysen in den Vorständen vorzunehmen, aber auch in Privatgesprächen darüber noch zu debattieren. Landesweit  erzielte das Forum für die Lokalräte 39.391 Stimmen, das bedeutet 0,47 Prozent aller gültigen Stimmen und stellte das Forum auf Platz 15 von den insgesamt 99 politischen Parteien und Minderheitenorganisationen. Die meisten Stimmen hat dabei die Sozial-Demokratische Partei (PSD) mit 2.816.101 erzielt. An letzter Stelle war  der Sozial-Christliche Volksverband (UPSC) mit 31 Stimmen. Insgesamt erzielte das Forum auf Landesebene 81 Plätze in Lokalräten, und belegt diesbezüglich Platz 20.

Die meisten Plätze hat ebenfalls die PSD mit 16.648 Lokalräten, gefolgt von der PNL mit 13.193 landesweit. Für die Bürgermeisterkandidaten des Forums stimmten landesweit 38.396 Wähler. Diesbezüglich befindet sich das Forum auf Platz 14 und erzielte auf Landesebene 5 Bürgermeister. Ebenfalls auf Platz 14 unter den politischen Formationen befindet sich  das Forum mit 42.652 erzielten Stimmen für die Wahl seiner Vertreter als Kreisräte. Diesbezüglich erzielte das Forum zehn Ratsmitglieder in den Kreisräten von Hermannstadt (8) und Kronstadt (2), und befindet sich auf dem achten Platz unter den Politischen Formationen und Minderheitenorganisationen, die Kandidaten für die Kreisräte stellten. Diese Daten wurden im Offiziellen Amtsblatt Rumäniens vom 22. Juni 2016 (Jahrgang 184, Nr. 466) veröffentlicht.

War das Kronstädter Kreisforum in vergangener Legislaturperiode 2012 – 2016 mit sechs Ratsmitgliedern – im Kreisrat 2, im Kronstädter Stadtrat 2, in Reps 1, in Bodendorf 1 – in der Lokalverwaltung vertreten, erzielte dieses nun bekanntlich 15 Vertreter. Im Kreisrat 2 (Caroline Fernolend, Wolfgang Wittstock), im Kronstädter Stadtrat 2 (Christian Macedonschi, Arnold Ungar), in Fogarasch 3 (Norbert Stengel, Cristian Drăghici, Marilene Şuteu), in Reps 1(Karl Hellwig), in Bodendorf 4 (Adrian Stoian, Walther Fernolend, Mihai Grigore, Dietmar Depner), in Heldsdorf 1 (Bölöni Levente), in Petersberg 1 (Robert Otto Adams), in Deutsch-Tekes 1 (Johann Stefani). Vergleichbar mit den Lokalwahlen 2012 erzielte nun das Forum durch die geringere Wahlbeteiligung weniger Stimmen, doch ein besseres Ergebnis. Für Christian Macedonschi als Bürgermeisterkandidat stimmten vor vier Jahren 6304 Kronstädter (5,1 Prozent), 2016 nur 3728 (4,16 Prozent).

Für den Kronstädter Stadtrat stimmten für die Forumsvertreter im Jahre 2012, 9348 Wähler (7,57 Prozent). Nun gaben dieses Jahr nur 6440 (7,45 Prozent) ihre Stimmen für die Forumskandidaten.  Einen prozentuellen Zuwachs  erhielten die Forumskandidaten für den Kronstädter Kreisrat in diesem Jahr. 2012 stimmten 13.377 Wähler (5,03) Prozent für die Forumskandidaten, 2016 waren es nur 11.898 Stimmen, aber 5,51 Prozent. Für die Bürgermeisterkandidaten des Forums stimmten in diesem Jahr in Kronstadt 3728 Wähler, in Bodendorf 501, in Heldsdorf 89, in Deutsch-Tekes 63. Ungenügend aber, um Bürgermeister zu werden. Für die Stadt-und Gemeinderäte des Forums gab es 6440 Stimmen in Kronstadt, 1925 in Fogarasch, 222 in Reps, 464 in Bodendorf und den dazugehörenden Dörfern, 118 in Heldsdorf, 196 in Petersberg und 88 in Deutsch-Tekes. In der kürzlich stattgefundenen Vorstandssitzung des Kronstädter Kreisforums wurde der Dank an alle aktiven Mitwirkenden, insbesondere Edmond Hermel und Arnold Ungar in der Wahlkampagne ausgesprochen, was für diese einen sehr großen Arbeitsaufwand bedeutete, und die ihre Freizeit dafür opferten.

Zu begrüßen ist auch die Tatsache, dass es in allen 58 Ortschaften des Kronstädter Kreisgebietes mindestens eine Stimme für das Deutsche Forum gab. Auch in  Gemeinden, in denen es keine oder nur vereinzelte deutsche Mitglieder gibt, erzielte das Forum mehrere Stimmen, in manchen sogar relativ viele: Apaţa (11), Beclean (13), Törzburg/Bran (25), Budila (25), Dumbrăviţa (17), Hârseni (20), Mândra (32), Moieciu (17), Tărlungeni (29), in der Stadt Zărneşti (86), in Săcele (158). Und die Aufzählung könnte fortgeführt werden. Dieses sollte ein Ansporn für die Zukunft sein, denn durch Wahlprogramme, die die gesamte Bevölkerung ansprechen, durch den Einsatz unserer gewählten Ratsmitglieder für alle Ortsbewohner, gewinnt man an Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Die Wahlen sind nun Vergangenheit, die nächsten Lokalwahlen müssen schon im Blickpunkt stehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 12.07 2016, 11:07
mit ein bisschen mehr Engagement könnte das Forum locker in der Hälfte der aufgezählten Gemeinden den Bürgermeister stellen, denn die Rumänen sind teilweise sehr unzufrieden mit den etablierten Parteien. Nur hartgesottene Nationalisten würden nie das Forum wählen, der große Rest könnte sich das aber durchaus vorstellen. Aber irgendwie kommt das Forum nicht wirklich in die Gänge, oder es fehlen einfach die Leute. Man muss die Wähler aber auch ansprechen, aktiv werden, Plakate aufhängen, Podiumsdiskussionen veranstalten, ja auch in den Landgemeinden, nicht immer nur in der Stadt. Für jeden Ort einen Forumsblog im Internet wäre auch eine gute Idee. Die jungen Rumänen verbringen extrem viel Zeit im Internet und suchen nach alternativen Informationsquellen und Möglichkeiten sich online auszutauschen. Lasst die jungen Forumsmitglieder einmal was machen, auf Facebook zB. Man muss die Jungen ranlassen und nicht immer nur die honorigen Alten werken lassen.
giftschlange, 07.07 2016, 12:48
Dem Forum ist zu diesen Achtungserfolgen zu gratulieren.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*