Mini-Sieg gegen Litauen

Debütant Stanciu mit einzigem Tor im EM-Vorbereitungsspiel

Donnerstag, 24. März 2016

Bukarest (ADZ) – Einen ziemlich müden Kick sahen die etwa 4500 Zuschauer in Giurgiu beim ersten Spiel der rumänischen Nationalmannschaft im Donaustädtchen. Gegen Litauen gelang Rumänien am Mittwochabend dank Debütant Nicuşor Stanciu ein knapper 1:0 (0:0)-Sieg, im nächsten Testspiel in der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Frankreich müsste sich Rumänien am Sonntag gegen Titelträger Spanien wohl deutlich steigern, um eine blamable Vorstellung zu vermeiden. Dominiert wird das Spiel in den Startminuten von Rumänien, dem von Torje und Bogdan Stancu angeführten Angriff gelingt es nicht, das gegnerische Bollwerk zu durchbrechen, die Angriffslust nimmt danach auch ab bzw. ermüdet vorzeitig. Die Litauer gelangen immer öfter in die rumänische Hälfte, schöpfen Mut, die größte Chance der ersten Hälfte gehört Lukas Spalvis zwei Minuten vor Pausenpfiff, Torwart Costel Pantilimon verhindert jedoch beim Freistoß das 0:1.

Trainer Anghel Iordănescu wechselt die Stürmer, nach der Pause kommen Keşeru (für Rusescu) und Nicuşor Stanciu (für Florin Tănase) zum Einsatz, später werden auch Torje (59. durch Ivan) und Bogdan Stancu (76. durch Hora) ausgewechselt. Im seinem ersten Länderspiel trifft dann 25 Minuten nach seiner Einwechslung Nicuşor Stanciu per Fernschuss aus 25 Metern, ein traumhaftes Debüt für den Steaua-Kicker. Und weiterhin: Angreifer-Inflation, der Angriff funktioniert nicht, vielleicht sind die meisten mit ihren Gedanken schon beim nächsten, viel wichtigeren Spiel am Sonntag in Klausenburg.

Rumänien: Pantilimon - Măţel,  Chiricheş, Moţi,St. Filip (86. Toşca) - Pintilii, Sânmărtean ( 59. Hoban) - Torje (58. A. Ivan), B. Stancu (76. Hora),  Fl. Tănase (46. N. Stanciu) - Rusescu (46. Keşeru). Trainer: Anghel Iordanescu.
Litauen: Zubas - Vaitkunas, Georgas, Girdvainis, Andriuskevicius - Slivka (68. Kuklys),  Zulpa -  Petravicius (83.Veliulis), Cernych (83.Panka), 10. Luksa (58. Mikoliunas) - Spalvis (68. Matulevicius). Trainer: Edgaras Jankauskas.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*