Minister Achimaş-Cadariu zurückgetreten

Dienstag, 10. Mai 2016

Bukarest (ADZ) - Gesundheitsminister Patriciu Achimaş-Cadariu ist am Montag zurückgetreten – er zog damit die Konsequenzen aus dem Skandal um verdünnte Antiseptika in den heimischen Hospitälern. Medienberichten zufolge soll es vor dem Rücktritt zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Cadariu und Premier Dacian Cioloş bezüglich der zu ergreifenden Maßnahmen gekommen sein. Cadariu galt seit Freitag bzw. seit Veröffentlichung der Liste mit den Problem-Krankenhäusern als angezählt, da letztlich weit mehr Krankenhäuser betroffen sind, als der Minister hatte durchblicken lassen. Zudem hatte Cadariu bisher behauptet, die Liste sei wegen der laufenden Ermittlungen vertraulich, was die Staatsanwälte dementierten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*