Minister Cîmpeanu im Kreisrat

Unterstützung des Ministeriums für Kleinbusse beantragt

Donnerstag, 22. Januar 2015

Minister Cîmpeanu (2. v.r.) war Anfang der Woche auch im Kreisrat zu Gast.
Foto: Kreisrat Hermannstadt

Hermannstadt - Der rumänische Bildungsminister Mihai Sorin Cîmpeanu war Anfang der Woche im Hermannstädter Kreisrat zu Besuch. Am Gespräch beteiligten sich der Generalsekretär des Bildungsministeriums, Gabriel Liviu Ispas, der Kreisratsvorsitzende Ioan Cindrea, der Sekretär des Kreises Hermannstadt, Iordan Nicola, Prof. Dr. Lucian Cioca, der Vorsitzende der Kommission des Kreisrates für Kultur, Schulwesen und Kulte, der Kreisrat Constantin Şofrone, Prof. Dr. Ştefan Firu, der Hermannstädter Generalschulinspektor und Dr. Ghiţă Bârsan, der Rektor der Militärakademie „Nicolae Bălcescu“. Das Gespräch fand zu Themen des Vor- und Grundschulunterrichtes sowie des Hochschulstudiums statt. Ein besonderer Punkt war der Unterricht in den Sonderschulen des Kreises. Minister Cîmpeanu wurde im Laufe des Treffens darüber informiert, dass die Aufnahme des Unterrichtes, in allen Schulen des Kreises, bereits zu Jahresanfang sanitär genehmigt wurde. Die Kreisverwaltung beantragte zu diesem Anlass die Unterstützung des Ministeriums zur Bewältigung einiger Schwierigkeiten beim Transport der Schüler mit Kleinbussen in die Schule.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*