Mircea Băsescu bleibt endgültig in Haft

Samstag, 11. Oktober 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Oberste Gerichtshof hat Donnerstag die Ansuchen von Mircea Băsescu und Marian Căpăţână, ihre Haftstrafe durch Hausarrest zu ersetzen, endgültig abgewiesen. Somit wurde das Urteil des Appellationsgerichts Konstanza/Constanţa vom 3. Oktober bestätigt und der Präsidentenbruder bleibt in Untersuchungshaft, in der er seit dem 20. Juli sitzt. Kurz vorher hatte die strafrechtliche Verfolgung gegen Mircea Băsescu begonnen, nachdem die Familie des Unterweltbosses Sandu Anghel, genannt Bercea Mondial, Videobänder publik gemacht hatte, die eine versuchte Einflussnahme im Fall Bercea Mondial belegen. Von einer Gesamtsumme von 600.000 Dollar soll Mircea Băsescu 250.000 Dollar erhalten haben.

Kommentare zu diesem Artikel

norbert, 13.10 2014, 02:21
Also die Rumänen müssen viele Gefängnisse haben. Wenn man diese Zeitung liest. .da stehen fast nur Verhaftungen..anklagen..Verfolgungen. Verleumdungen. Behauptungen. .bezichtigen. Korruption. .stehlen. betrügen. .von oben nach unten. Von links nach rechts.das ist keine Zeitung. Das ist eine Veröffentlichung einer Polizeibericht. Als Rumäne würde ich irre werden so ne scheiß. .ständig lesen zu müssen. Das bestätigen aber viele Rumänen in Deutschland .meistens sagen sie. Las mich mit der scheiß in ruhe. Die haben die Schnauze voll. .weil nichts richtig funktioniert. Das kann ich gut verstehen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*