Mircea Diaconu endgültig freigesprochen

Samstag, 29. November 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Oberste Gerichts- und Kassationshof hat den Europaparlamentarier Mircea Diaconu in seiner Akte, in der er des Interessenkonflikts beschuldigt wurde, endgültig freigesprochen. Das Gericht hat sowohl die Berufung der Staatsanwaltschaft als auch des Beschuldigten abgewiesen und das Urteil des Berufungsgerichts Bukarest vom 13. März 2014 bestätigt, das Mircea Diaconu vom Interessenkonflikt freisprach, ihn jedoch zur Bezahlung einer Verwaltungsstrafe von 1000 Lei verurteilte. Mircea Diaconu hatte im Dezember 2012 nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichts sein Mandat als Senator verloren. Zu den Europawahlen war er als Unabhängiger angetreten und hatte ein Sensationsergebnis erzielt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*