Miron Mitrea zu zwei Jahren Haft verurteilt

Freitag, 17. Oktober 2014

Bukarest (ADZ) - Der PSD-Abgeordnete Miron Mitrea ist am Mittwoch von einer Instanz des Obersten Gerichts wegen Korruption zu zwei Jahren Freiheitsentzug verurteilt worden, auch sollen knapp 170.000 Lei seines Vermögens eingezogen werden. In dem von der Presse auf „Mamas Häuschen“ getauften Korruptionsverfahren werden Mitrea Bestechlichkeit und Vorteilsannahme zur Last gelegt – als amtierender Transportminister soll er 2001 und 2002 von der damaligen Leiterin des staatlichen Bauamtes, Irina Jianu, Sanierungsarbeiten am Haus seiner Mutter im Wert von mehr als 500.000 Lei gefordert und geleistet bekommen haben, um Jianu im Amt zu behalten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, Mitrea kann dagegen ein letztes Mal Rechtsmittel einlegen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*