Misstrauensantrag im Senat wegen Autobahnen

Donnerstag, 10. September 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Kopräsidentin der PNL, Alina Gorghiu, teilt mit, dass die PNL im Senat einen Misstrauensantrag gegen den Transportminister hinterlegt hat, wobei es um die Infrastruktur im Transport geht. Das solle ein Alarmsignal sein, es müsse etwas geschehen hinsichtlich der Infrastrukturprojekte und der Absorption der europäischen Mittel. Der Antrag heißt „Die Transportmöglichkeiten unter der Regierung der PSD oder Wege, die ins Nichts führen“, er wurde von 44 Senatoren unterzeichnet. Er soll Dienstag, den 15. September, verlesen und erörtert werden. Es wird darauf verwiesen, dass Rumänien schon Milliarden Euro an europäischen Mitteln verloren hat, im Masterplan für den Transport seien 45 Milliarden Euro vorgesehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Alexander, 11.09 2015, 22:29
Am rumänischen Autobahnnetz zeigt sich das Versagen der politischen Elite in Rumänien. Unfähigkeit und Korruption - die Vaterlandsliebe ist eben doch nur leeres Gerede, denn jeder bedient sich am eigenen Staat und hemmt rücksichtlos jede Entwicklung.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*