Mit Blick auf den Frühling

Autorisationen für den Märzchen-Verkauf werden erteilt

Sonntag, 05. Februar 2012

Temeswar – Genug Schnee, Minusgrade und Frost, nun kommt auch der erste Frühlingstag ins Gespräch: Denn in weniger als vier Wochen ist der 1. März. Bunte, originelle und handgemachte Märzchen sollen wieder in der Temeswarer Innenstadt verkauft werden und den Frühling ankündigen. Dazu werden bereits ab Montag, den 6. Februar, die Genehmigungen zum Verkauf von Märzchen auf dem Opernplatz erteilt. Die Anträge können beim Temeswarer Bürgermeisteramt, im Büro für Autorisationen, Werbung und Handel, eingereicht werden.
 

Bewerben kann sich jeder mit Wohnsitz in Temeswar, der keine Steuerschulden hat, sowie Studenten und Schüler, die hier studieren bzw. die Schule besuchen. Erteilt wird je eine Fläche von maximal zwei Quadratmetern. Zugelassen ist nur der Verkauf von Märzchen, Glückwunschkarten, Miniaturen oder Blumen. Das Aufschlagen von Zelten ist verboten, erlaubt sind Schirme – jedoch ohne Werbungsaufschrift – falls das Wetter schlecht ist. Märzchen werden in der Zeitspanne 24. Februar – 3. März verkauft. Jeder, der einen Platz in der Innenstadt bekommt, muss für Sauberkeit sorgen. Wer Müll und Schmutz hinterlässt, bekommt eine Geldstrafe.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*