Mit chinesischem Partner ein 600-MW-Energieblock in Rovinari

Dienstag, 15. September 2015

Bukarest (ADZ) - Im Heizkraftwerk Rovinari wird in Partnerschaft mit dem staatlichen Energieunternehmen China Huadian Engineering ein neuer, mit Braunkohle betriebener Energieblock mit einer installierten Leistung von 600 MW entstehen. Der Bau soll Anfang nächsten Jahres beginnen und etwa dreieinhalb Jahre dauern. Die Investition beläuft sich auf 847 Millionen Euro. Mehrheitsaktionär sind die Chinesen, der Energiekomplex Oltenia wird voraussichtlich eine zehnprozentige Beteiligung haben, kann diese aber – falls finanzielle Mittel vorhanden – auf bis zu 49 Prozent erhöhen. Die Regierung hat Anfang September ein Memorandum für das Projekt mit den Chinesen verabschiedet. Bis Ende des Jahres soll eine Projektgesellschaft gebildet werden, die sich dann um die Umsetzung des Vorhabens kümmern wird. Geschaffen werden in der Bauphase mehr als 4000 Arbeitsplätze. Der Energieblock wird einen Konsum von 4,6 Millionen Tonnen Braunkohle jährlich haben, was 3000 Arbeitsplätze absichern und weitere 1800 schaffen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 17.09 2015, 22:45
in Deutschland werden die Braunkohlekraftwerke alle geschlossen, hier werden sogar neue gebaut, hoffentlich mit Rußpartikelfilter.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*