Mit Glückwünschen das Jahr abgeschlossen

Kronstädter Kreisrat wieder zu außerordentlichen Sitzung einberufen

Sonntag, 23. Dezember 2012

Kronstadt – Die außerordentliche und letzte Sitzung der Kronstädter Kreisratsmitglieder fand am Donnerstagnachmittag, dem 20. Dezember l. J. statt und umfasste 21 Punkte auf der Tagesordnung, und weitere 20 bei Allfälliges, zu denen noch einige vor Ort auf Vorschlag hinzukamen, die sich vor allem auf finanzielle Unterstützungen für in Not geratene Personen bezogen.

Wie zu erwarten, war eine weitere Genehmigung in Bezug auf das Projekt Flughafenbau erforderlich, mehrere Organigramme  für Sonderschulen aus dem Kreisgebiet wurden genehmigt, der Entwurf  des Projektes  für den öffentlichen Personentransport in der Zeitspanne 2013 – 2019 wurde angenommen. Auch wird die Fogarascher Festung als Baudenkmal in der Zeit der laufenden Restaurierungsarbeiten in die direkte Verwaltung des Kreisrates übergehen. Eine wöchentlich erscheinende Publikation  wird sich auf die nachhaltige Entwicklung des Kreises beziehen und wird in Zusammenarbeit mit der diesbezüglichen Kreisagentur herausgebracht werden. Diese soll auf die Tradition einer vor 60 Jahren  erschienen gleichartigen Publikation bauen. Auch wurde beschlossen, dass das historische Gebäude bei der Olimpia-Sportanlage (Holzpavillon des ehemaligen Eislaufplatzes) in gemeinschaftlichem Besitz bleiben soll. Diesbezüglich hat der Vorsitzende des Kreisrates Aristotel Căncescu einleitende Gespräche mit Bürgermeister George Scripcaru geführt. Auch wurde eine Kommission gegründet, bestehend aus den Ratsmitgliedern Gavril Matei, Paul Enache, Adrian Gabor  und Carol Ambrus,  die sich mit diesem Anliegen beschäftigt, damit dieser Bau nicht in Besitz Unbefugter gelangt.

Abschließend richtete der Vorsitzende des Kreisrates Glückwünsche anlässlich des bevorstehenden  Weihnachtsfestes und der Jahreswende, an die Ratsmitglieder, aber auch an die zwei Senatoren und einen Abgeordneten, die anlässlich der Parlamentswahlen in die beiden Kammern gewählt wurden. An Stelle von Sebastian Grapă soll Adrian Maxim in den Kreisrat aufrücken (PNL), an der von Viorel Chiriac als stellvertretender Vorsitzender des Kreisrates, Mihai Popa (PSD) aus Fogarasch/Făgăraş und Emil Niţă jun. an Stelle von Ioan Ochi (PSD).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*