Mit Volldampf ins wildromantische Wassertal

Die Wassertalbahn – ein besonderes Erlebnis für kleine und große Abenteurer

Montag, 16. Juli 2012

Wer eine Reise in die Maramuresch-Region unternimmt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Abstecher nach Oberwischau/Vişeu de Sus machen. Denn die dortige Wassertalbahn, auch Mocăniţa genannt, gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des nördlichen Rumäniens.

Doch viel hätte nicht gefehlt und sie wäre definitiv von der Bildfläche verschwunden: Als ein Unwetter im Sommer 2008 die Bahnlinie der Wassertalbahn zerstörte, glaubte wohl zuerst niemand mehr so recht daran, dass jemals wieder ein Zug ins Wassertal fahren würde. Heute, vier Jahre nach dem Unwetter, wissen wir: Die Mocăniţa fährt noch und erfreut sich eines Zustroms wie nie zuvor.

Neben ihrem eigentlichem Hauptzweck, dem Holztransport, hat sich die Wassertalbahn in den letzten Jahren zu einem wahren Touristenmagneten entwickelt. Jedes Jahr strömen über 10.000 Personen nach Oberwischau, um eine Fahrt ins wildromantische Wassertal zu unternehmen. Neben den fahrplanmäßig verkehrenden Zügen von Anfang Mai bis Ende Oktober finden zudem eine Menge von Sonderfahrten zu verschiedenen Anlässen statt.

Sonderfahrten – Ausflug und Erlebnis

So starten an Ostern, am Tag der Arbeit, an Weihnachten und Silvester jeweils Sonderzüge ins Wassertal. Es hat sich längst herumgesprochen, dass die Sonderzüge ideal für Ausflüge mit der ganzen Familie sind „Wir empfehlen jedoch, frühzeitig zu reservieren“ rät Ioana Karlstetter, Geschäftsleiterin der CFF Oberwischau. Nicht selten kommt es vor, dass die Züge ausgebucht sind. Seit diesem Jahr gibt es zudem die Möglichkeit für Sitzplatzreservierungen.

Events – Anlass zur Freude

Neben dem schon seit längerem stattfindenden Silvesterfest haben sich immer mehr Events etabliert, die im Jahresrhythmus stattfinden und sich großer Beliebtheit bei in- und ausländischen Reisegästen erfreuen. Musikbegeisterte lauschen klassischer Streichmusik im einmaligen Umfeld des Wassertals. Wer gerne härtere  Töne hat, ist mit dem Rockfestival im Wassertal gut beraten. Es ist weltweit wohl das einzige Rock-Event, zu dem man mit der Dampfbahn fährt.

Wer hingegen eine kulinarische Horizonterweiterung sucht, wird beim Maramuresch-Brunch auf seine Kosten kommen. Per Zug geht es zur Station Paltin, 21,6 Kilometer von Oberwischau  entfernt, wo ein umfangreicher Brunch auf die hungrigen Passagiere wartet. Typische Spezialitäten aus der Region werden liebevoll frisch für die Gäste zubereitet.

Der Hotelzug – Nostalgie und Ruhe

Für diejenigen, die nach der Bahnfahrt nicht gleich wieder ins Auto steigen wollen, gibt es am Bahnhof in Oberwischau den stationären Hotelzug „Carpatia Express“. In zwei Schlafwagen der ersten Klasse findet man zu zweit oder alleine in einem der vierzig Abteile die wohl außergewöhnlichste Übernachtungsmöglichkeit Rumäniens. Das Nachtessen wird im Speisewagen serviert. Die Terrasse am Ufer der Vaser eignet sich bestens zum gemütlichen Ausklang des Tages.

Abfahrtszeiten und Preise für Fahrten, Events und Übernachtungen:

 www.cffviseu.com

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*