Mit Zuckerbrot und Peitsche

Erste Pressekonferenz der künftigen PDL-Führung des Banater Berglands

Donnerstag, 05. April 2012

Reschitza - Im Rahmen der neusten Maßnahme der Regierung, gewisse Kommunen mit Geldern aus der Regierungsreserve – also am eingeplanten Haushalt vorbei – zu unterstützen, werden auch  Rathäuser der Karasch-Severiner Ortschaften genannt. Zufall oder nicht, unter diesen Ortschaften befinden sich auch jene vier mit Bürgermeistern, die nach bisherigen Angaben nicht von der PDL zu anderen Parteien übergewechselt sind, natürlich auch Simion-„Simi“ Iancu und Nicşor Vasilescu, die Bürgermeister von Ferdinandsberg und Herkulesbad, die als Tandem jetzt die PDL-Kreisorganisation Karasch-Severin leiten.

Die beiden nach dem Parteienwechsel Frunzăverdes der Regierungspartei treu Gebliebenen veranstalteten am Dienstag eine Pressekonferenz, die – wie von einem manchmal befremdlich agierenden Politiker wie Simion Iancu nicht anders zu erwarten war – mit einem „Vaterunser“ begann. Er sagte: „Als Folge der Auflösung des Ständigen PDL-Büros des Verwaltungskreises Karasch-Severin wurden ich und Nicuşor Vasilescu beauftragt, uns mit der Rekonstruktion des neuen Ständigen PDL-Büros des Verwaltungskreises zu befassen.

Einen Interims-Vorsitzenden der PDL des Verwaltungskreises kann man erst ernennen, wenn es dieses Büro wieder gibt. Das passiert in dieser Woche durch Zusammenschluss der uns treu gebliebenen Chefs der Partei-Verwaltungszonen. Am Montag wird das neue Ständige PDL-Büro Karasch-Severin dann von der Ständigen Nationalen Parteileitung in Kraft gesetzt.“ So „Simi“ Iancu, wie er sich gern nennen hört.

Sein Tandempartner Vasilescu, der sich, von der Körperhaltung her, nicht ganz wohl in seiner Haut zu fühlen schien: „Anschließend, vor den orthodoxen Ostern, werden die Lokalen Ständigen Büros der PDL aufgelöst und durch neue ersetzt. Das wird auch der Moment sein, wo wir allen Ratsherren und Kreisräten der PDL die politische Unterstützung entziehen.

Sie werden mit der PDL Treugebliebenen ersetzt. Zuletzt nominalisieren wir die neuen Kandidaten der PDL des Banater Berglands für die Kommunalwahlen am 10. Juni.“ Nicuşor Vasilescu gab bekannt, dass er die Verhandlungen mit PDL-Parteichef Emil Boc, Generalsekretär Ion Oltean und dem Temeswarer Abgeordneten Alin Popoviciu, dem neuen Banat-Verantwortlichen der PDL, geführt habe und es ihm gelungen sei, für 22 Kommunen zusätzliche Gelder aus der Regierungsreserve herauszuschlagen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*