Mittelalter-Woche am Schlossberg

Volkstanz, Schaukämpfe, ein Kulturkindergarten und vieles andere

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Kronstadt - Das (hoffentlich anhaltende) schöne Wetter, das besondere Ambiente am Schlossberg, die Multikulturalität der Stadt, das mittelalterliche Flair, die Erntezeit mit ihrer Vielfalt an gastronomischen Spezialitäten und nicht zuletzt Unterhaltung für Groß und Klein – das alles wollen die Veranstalter (die Firma „Bonima“) der „Mittelalter-Woche“ an diesem Wochenende in Kronstadt/Braşov zu einem familienfreundlichen Event verbinden.

Unterstützt wird das bunte Treiben am Kronstädter Schlossberg im „Cetăţuia“-Gaststättenkomplex, laut Pressemitteilung der Veranstalter, unter anderen von AFCN (Verwaltung des Kultur-Landesfonds), der Behörde zur Förderung und Entwicklung des Tourismus im Kreis Kronstadt (APDTBv) und vom Deutschen Wirtschaftsklub Kronstadt (DWK).

Die Eröffnung der „Mittelalter-Woche“ findet am Freitag, um 17 Uhr statt; das eigentliche Programm läuft am Samstag und Sonntag von 11 bis 21 Uhr. Ein Kulturprogramm mit Tanz, Ballett, Instrumentalmusik, Chor bieten dabei die Schüler der deutschen Abteilung der Schule Nr.12 (Direktorin Delia Wusinczky) am Samstag zwischen 16 und 18 Uhr und die Schüler des Honteruslyzeums (Direktor Helmuth Wagner) am Sonntag zwischen 16 und 18 Uhr).

Am Samstag ab 18 Uhr wird auch ein multikulturelles Programm mit griechischen, deutschen und rumänischen Volkstänzen geboten. Die Kleinsten der Besucher können in einem „Kulturkindergarten“ lernen, wie Puppen, Holzspielsachen, Keramikfiguren angefertigt werden und wie Hinterglasikonen und Holzmalereien entstehen. Vorführungen von Schauwettkämpfen, aber auch mittelalterlicher Rüstung und Waffen, Bogenschießen und Pferdedressur versprechen ebenfalls, das Interesse der Teilnehmer zu wecken. Puppentheater, eine Ballettvorführung und das abschließende Feuerwerk sind weitere Attraktionen im Programm. Ein Gewinnspiel bietet als Hauptpreis ein Familienwochenende in Törzburg/Bran an, samt kostenlosem Eintritt in die Törzburg. Verkaufsstände ermöglichen den Einkauf von Lebensmitteln und Eingemachtem; Handwerker stellen ihre Waren aus.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*