Moderne Technik, die Leben retten kann

Das Rote Kreuz entwickelte Smartphone-Anwendung

Freitag, 15. März 2013

Eine neue Smartphone-App bietet Tipps zur Ersten Hilfe. Bis der Krankenwagen kommt, können diese Ratschläge womöglich Leben retten. Foto: Zoltán Pázmány

Taste für Taste zu den richtigen Anweisungen führen, um Erste Hilfe zu gewähren – das nimmt sich die neue Smartphone-Anwendung des Roten Kreuzes in Rumänien vor. Die Anwendung kann kostenlos heruntergeladen werden, ist jedoch derzeit nur für das iPhone von Apple verfügbar. Diese gibt einen umfassenden und aktuellen Einblick in die Angebote und Dienstleistungen des Roten Kreuzes und bietet den Nutzern jederzeit eine Anleitung zur Ersten Hilfe in Notfallsituationen.

Für die ersten tausend Downloads der Anwendung spendet eine internationale Hypermarktkette zwei Euro pro Download für das rumänische Rote Kreuz. Das Geld soll dazu dienen, Erste-Hilfe-Stellen auch an den isoliertesten Orten des Landes einzurichten. Die Anwendung bietet auch die Möglichkeit, sich für Erste-Hilfe-Kurse in den jeweiligen rumänischen Städten einzuschreiben.

Die Anweisungen, die durch die Bedienung eines Smartphones geliefert werden, können den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen. Der Nutzer dieser App kann zum Beispiel im Notfall Erste Hilfe gewähren, bis der Rettungswagen ankommt. Informationen können durch die Anwendung leicht abgerufen werden. Die Anweisungen für die Erste Hilfe in verschiedenen Situationen werden mit Text und Bild angezeigt. Das übersichtliche Menü auf der Startseite bietet zwei wichtige Sektionen: „Lerne“ und „Notfall“.

Diese leiten die Nutzer dieser Anwendung zu der gesuchten Information. Was kann man im Falle eines Herzinfarktes, bei einem Schlaganfall oder bei einer Vergiftung machen? Erkennungsmerkmale und Sofortmaßnahmen für verschiedene Notfälle werden beschrieben. Wichtige Anweisungen, wie man in lebensbedrohlichen Situationen helfen kann, zeigt die Sektion „Lerne“. Anzeichen und Symptome häufig anzutreffender Fälle sind hier beschrieben und ausführlichere Informationen darüber werden angeboten.

Die „Notfall“-Sektion zeigt die Schritte, die im Notfall befolgt werden müssen. Auch die Notfallnummer 112 kann von dieser Sektion aus gewählt werden. Eine zusätzliche Telefonliste mit Notrufnummern der Rettungsdienste wird mitgeliefert.

Auch die Facebook-Seite des rumänischen Roten Kreuzes kann von dieser Anwendung angeklickt werden. Hier kann man Informationen bezüglich der jeweiligen Kurse des Roten Kreuzes bekommen. Man kann sich zum Beispiel auch bei einem der Erste-Hilfe-Kurse einschreiben.

Die Smartphone-Anwendung für das Apple iPhone steht im App Store zur Verfügung und kann kostenlos heruntergeladen werden. Die Rotkreuz-App kann auch von der Internetseite www.crucea-rosie.ro auf das Smartphone geladen werden.

Die Idee einer solchen Smartphone-Anwendung ist nicht neu. Solche kann man auch im Ausland finden. Eine ähnliche App wurde auch in Deutschland Ende des vergangenen Jahres lanciert. Das Deutsche Rote Kreuz stellt die Smartphone-App „Mein DRK“ zur Verfügung. Die kostenfreie Anwendung gibt einen umfassenden und aktuellen Überblick über rund 22.000 Angebote und Dienstleistungen des Roten Kreuzes.

Mit der Sektion „Kleine Lebensretter“ haben Nutzer der App in Notfallsituationen jederzeit eine Anleitung in Erster Hilfe griffbereit. Eine andere Funktion „Für Senioren“ informiert über Angebote für ältere Menschen in der näheren Umgebung – zum Beispiel in Sachen Beratung, Pflege, Bewegung oder hauswirtschaftliche Hilfen. Nach dem gleichen Prinzip finden Kinder, Jugendliche und junge Familien im Tool „Für Junge“ Infos rund ums Freiwillige Soziale Jahr, Babysitterkurse oder Schwangerschaftsberatung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*