Modernisierung bei Tursib

Weitere zwei Fahrkartenautomaten werden aufgestellt

Mittwoch, 30. Januar 2013

Hermannstadt - Das Hermannstädter Nahverkehrsunternehmen „Tursib“ setzt die Modernisierungsmaßnahmen fort. Demnächst soll je ein Fahrkartenautomat in den Bushaltestellen an der Mihai-Viteazu-Straße sowie im Industriegebiet West aufgestellt werden. Bei diesen Haltestellen steigen besonders viele Fahrgäste ein.

Die Modernisierungsmaßnahmen begannen 2006 mit der Erneuerung der Busflotte. Es folgte die Aufstellung von Fahrkartenautomaten in den am stärksten frequentierten Haltestellen. Derzeit gibt es in Hermannstadt/Sibiu 14 derartige Automaten.

Eine weitere Maßnahme, die den Kauf von Fahrkarten erleichtert, war das Anbringen von kontaktlosen Geräten in allen Bussen. Allein in der Zeitspanne 15. September bis 31. Dezember 2012 nahmen rund 33.000 Fahrgäste diese Geräte in Anspruch. Dabei profitieren sie von einem ermäßigten Kartenpreis: 0,89 Lei im Unterschied zu 1,5 Lei am Schalter oder beim Automaten.

Die von Tursib ergriffenen Modernisierungsmaßnahmen führten dazu, dass die Anzahl der im Vorjahr verkauften Fahrkarten im Vergleich zu 2011 um 12 Prozent gestiegen ist, teilt das Pressebüro des Hermannstädter Rathauses mit. Dabei stieg der Prozentsatz der an Straßenautomaten sowie kontaktlosen Geräten verkauften Fahrkarten um fünf Prozent und erreichte die 30-Prozent-Grenze.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*