Modernisierung des Wasser- und Kanalisationsnetzes

Dienstag, 18. Juni 2013

Kronstadt - Vergangene Woche unterzeichnete der Hermannstädter Bürgermeister Klaus Johannis, Vorsitzender des Vereins für zwischengemeinschaftliche Entwicklung Hermannstadt/Sibiu, zu dem auch Fogarasch/Făgăraş gehört, mit dem Fogarascher Bürgermeister Sorin Mănduc einen Vertrag in Höhe von 43,49 Millionen Lei für die Modernisierung und Ausweitung des Trinkwasser- und Kanalisationsnetzes der Stadt. Das Geld erhielt der Verein aus einer europäischen Finanzierung. Es handelt sich um eine Investition, die dringend durchgeführt werden muss, da das Trinkwassernetz der Stadt zum Großteil aus Zementrohren mit Asbestfasern besteht (was in der EU untersagt wurde) und über 50 Jahre alt ist. Mit diesen Geldern sollen in Fogarasch 28,4 Kilometer Wasserleitungen ersetzt und das Netz um 3,6 Kilometer erweitert werden. Was die Kanalisation betrifft, müssen 25,5 Kilometer Leitungen ersetzt und mit 8,6 Kilometern erweitert werden. Der Vertrag zum Beitritt der Stadt zu dem Hermannstädter Verein wurde vor fünf Jahren vom Fogarascher Stadtrat unterzeichnet. Die Arbeiten werden 22 Monate dauern , sodass es in Fogarasch innerhalb von zwei Jahren ein modernisiertes Wasser- und Kanalisationsnetz geben wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*