Modernisierungsarbeiten der Landkreisstraße beginnen demnächst

Donnerstag, 14. August 2014

Blick auf das Dorf Durles im Tal der Großen Kokel.
Foto: Mioritics

Hermannstadt - Der Umsetzungsvertrag für die Landkreisstraße 142E wurde am Dienstag zwischen dem Kreisrat als dem Auftraggeber und der Baufirma SC Drumserv SA aus Neumarkt/Târgu Mureş unterzeichnet. Mit Mitteln, die zu 85 Prozent aus dem Operationellen Regionalen Programm zur Verfügung gestellt werden, soll der Weg zwischen Durles/Dârlos und Halvelagen/Hoghilag im Norden des Kreises Hermannstadt/Sibiu modernisiert werden. 13 Prozent der Kosten kommen aus dem Staatshaushalt, weitere zwei Prozent sichert der Kreisrat. Die Arbeiten an den 16,4 Kilometern wurden auf 18,6 Millionen Lei (ohne MwSt.) veranschlagt, die Baufirma wurde aufgrund der elektronischen Ausschreibung ermittelt. Durch den Ausbau dieser Straße – das Projekt hatte Martin Bottesch als Kreisratsvorsitzender in die Wege geleitet – soll die Landstraße DN 14 zwischen Mediasch und Schäßburg/Sighişoara entlastet werden, und zwar wird man die in der Landwirtschaft genutzen Verkehrsmittel auf diese Nebenstraße umleiten. Vom Instandsetzen dieses Fahrwegs erhofft man sich aber auch einen Impuls für die wirtschaftliche Entwicklung der Gegend. Die  Straße zwischen Durles und Halvelagen ist geschottert, infolge des Lasterverkehrs voller Mulden und wiederholter heftiger Regen stellenweise ausgewaschen. Angelegt werden sollen nun Abflussgräben für das Regen- und Schneewasser, an einigen Stellen wird die Straße verbreitert und die gesamte Fahrbahn wird asphaltiert. Der Auftrag für den Baubeginn soll am 18. August erteilt werden, die Umsetzungsdauer der Arbeiten wurde auf 15 Monate festgelegt, im Dezember 2015 also soll die hergerichtete Straße befahrbar sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*