Modernisierungsarbeiten

Für Eisenbahnstrecke Kronstadt – Predeal benötigt es über 400 Mio. Euro

Freitag, 08. März 2019

Kronstadt – Nächstes Jahr erfüllen sich 140 Jahre seitdem die Eisenbahnstrecke zwischen Kronstadt/Brașov und Predeal für den Verkehr übergeben worden ist. Ende der dreißiger Jahre wurde dann das Doppelgleis gebaut, und zwischen 1961 – 1965 als erster Eisenbahnabschnitt landesweit elektrifiziert. Diese Eisenbahnstrecke, die Bukarest mit Konstanza/Constanţa über Kronstadt verbindet, wurde modernisiert, doch nicht auch genannter Abschnitt. Dieses führt dadurch zu großen Geschwindigkeitsbegrenzungen und auch Gefahren. In den Tunnels gibt es Stellen, wo das Wasser durch die Wände eindringt und winters auch gefriert. Der Boden ist instabil und müsste konsolidiert werden, die Hochspannungsleitung ist immer wieder dem Umstürzen von Bäumen ausgesetzt. Dies sind nur einige der Probleme, die zu großen Verspätungen führen.

Die Nationale Eisenbahngesellschaft CFR beabsichtigt, europäische Mittel für die Modernisierung mehrerer Eisenbahnstrecken , darunter auch dieser anzufordern. Dafür muss ein Projekt ausgearbeitet werden, das sämtliche diesbezüglichen sechs Eisenbahnabschnitte umfasst. Dieses müsste innerhalb von elf Monaten erstellt werden. Dieses Vorhaben ist in den Transportmasterplan des Landes eingeschlossen. Die Kosten sind sehr hoch. Allein für die Modernisierung der Eisenbahnstrecke zwischen Kronstadt und Predeal betragen die Einschätzungen 418 Millionen Euro ohne Mehrwertsteuer. Es sind die höchsten Kosten pro Kilometer - 12 Millionen Euro -, wegen des Eisenbahngeländes in der Berglandschaft. In der Ebene betragen die Kosten für derartige Modernisierungsarbeiten auch unter 2 Millionen Euro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*