Moldauischer Besuch im Kreisrat

Gespräche zu Themen der Verwaltung, der Projektfinanzierung

Freitag, 23. September 2016

Ausführliche Gespräche führten die Vertreter des Rayons Donduşeni mit der Leitung des Kreisrates, der Präfektur und der verschiedenen Dienste der Kreisverwaltung.
Foto: Kreisrat Hermannstadt

Hermannstadt - Eine offizielle Delegation des Rayons Donduşeni/Republik Moldau, unter der Leitung des Rayonsvorsitzenden Victor Chiriac, empfingen vom 20. zum 22. September die Vertreter des Kreisrates des Kreises Hermannstadt/Sibiu. Zweck des Besuches war die Ermittlung gemeinsamer Interessenbereiche zur Schließung eines Partnerschaftsabkommens.

Die aus Fachleuten der Gebiete Landwirtschaft, Kultur, Sport oder Gesundheit gebildete moldauische Delegation empfingen am Mittwoch die Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean und die Vizevorsitzenden Marcel Luca und Wiegand Fleischer. An den anschließenden Gesprächen beteiligten sich Oana Popa, die Leiterin der Direktion für Strategien und Projekte, Dana Lupică, die Leiterin des Dienstes für Strategien im Bereich der Wirtschafts- und Sozialentwicklung und Mihai Baltador, der Vorsitzende der Stiftung für Fortbildung in der öffentlichen Verwaltung Hermannstadt.

Gegenstand der Gespräche waren punktuelle Probleme betreffend die Beantragung und Abwicklung der Projekte, die mit Staatsgeldern oder Mitteln der Europäischen Union gefördert werden, die Zulassungskriterien, die administrative Reform und die lokale Finanzautonomie.

Das Programm umfasste auch ein Gespräch mit dem Hermannstädter Präfekten Cristian Roman, dem Mediascher Bürgermeister Gheorghe Roman und den Bürgermeistern von Răşinari und Sadu, Bucur Bogdan und Valentin Ivan, sowie den Leitern der Landwirtschaftsdirektion und der Landwirtschaftskammer des Kreises.

Die moldauische Delegation besichtigte im Rahmen ihres Aufenthaltes die Hermannstädter Altstadt, das Kreiskrankenhaus, das Freilichtmuseum im Jungen Wald/Pădurea Dumbrava und weitere Kultureinrichtungen des Kreisrates. Der Aufenthalt der moldauischen Vertreter endete am gestrigen Donnerstag mit einem Besuch der Zisterzienserabtei in Kerz, einer Fahrt auf der Transfogarascher Hochgebirgsstraße und dem Besuch des Sitzes der Hermannstädter Bergrettung in Begleitung des stellvertretenden Kreisratsvorsitzenden Wiegand Fleischer.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*