Moody’s stuft Austro-Banken wegen Verlusten ab

Donnerstag, 07. Juni 2012

Das Rating der Erste Group wurde um zwei Stufen gesenkt. Im Bild: Sitz der Erste-Tochter BCR in Bukarest
Foto: erstegroup.com

Bukarest (ADZ) - Der US-Ratingriese Moody’s hat die drei größten österreichischen Banken herabgestuft: Das Rating der Raiffeisen Bank International und der UniCredit Bank Austria wurde um eine Stufe gesenkt, jenes der Erste Group gar um zwei Stufen. Grund dafür sei deren Anfälligkeit in einigen ihrer Kernmärkte in Zentral- und Osteuropa.
Die Risiken der Austro-Banken durch die Problemkredite in Osteuropa bleiben 2012 weiterhin hoch, besonders für die Erste seien die Bedingungen in Rumänien und Ungarn derzeit „ungünstig und unsicher“, so Moody’s. Auch sei das Eigenkapital der drei Finanzinstitute vergleichsweise gering, zudem bestehe ein gesteigertes Risiko im Fall weiterer „Schocks“ in der Euro-Schuldenkrise.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*