Morioanu nach Wahlkampfkritik ausgeschlossen

Dienstag, 20. Dezember 2016

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Die Kritik am Wahlkampf der eigenen Partei hat Folgen für den bisherigen USR-Vizevorsitzenden Sergiu Moroianu: Er wurde nach einem Votum des Parteivorstandes aus der USR ausgeschlossen. Grund waren unter anderem seine öffentlichen Vorwürfe, die Partei habe sich nicht deutlich „von Soroş und LGBT-Aktivisten“ distanziert. In einem Facebook-Video erklärte er mit seiner Ehefrau, der Bukarester USR-Stadträtin Clotilde Armand: „Der Ausschluss hat keinen Einfluss auf unser Familienleben.“

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*