Motel wurde Opfer der Flammen

Dienstag, 18. März 2014

Kronstadt - Das in Bartholomä bei der Ausfahrt in Richtung Hermannstadt/Sibiu befindliche Dreher-Motel ist am Samstagnachmittag völlig abgebrannt. Der Sachschaden wird auf rund 600.000 Euro geschätzt. Glücklicherweise, wenn man noch von so etwas sprechen kann, war dieses laut Eigentümer versichert. Der Brand ist, ersten Ermittelungen nach, durch einen Kurzschluss in einem Raum über der Küche ausgegangen. Das Motel, das über 25 Gästezimmer und Gaststätte verfügte, war zu der Zeit kaum belegt. Die wenigen Gäste konnten schnell evakuiert werden. Nach kurzer Zeit brannte der ganze Bau lichterloh, da der Sturm das Feuer weiter anfachte. Eine große Gefahr bestand für die unmittelbar davor befindliche Tankstelle. Die Feuerwehr kam mit acht Löschzügen zum Einsatzort, konnte aber nur die Ausweitung des Brandes verhindern.  Nach zwei Stunden war der Holzbau dem Erdboden gleich. Aus dem Inneren konnte kaum etwas gerettet werden. Ein in der Nähe befindliche Pkw ist durch die Hitze stark beschädigt worden. Personen kamen nicht zu Schaden.
Vor Jahren wurde da bereits ein Brand verzeichnet. Anfang des Jahres 2011 hatte sich in einem der Zimmer ein 25-Jähriger das Leben genommen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*